Für den Karriereschub neben dem Beruf: dieses Studium ist einzigartig 14.918 Anzeige
BVB schießt Mainz ab und bleibt vor den Bayern Top
Blitztor, Elfer, Spitzenreiter: RB Leipzig grüßt wieder von ganz oben Neu
Am Sonntag gibt's hier Technik mega günstig: Fünf Stunden lang! 8.064 Anzeige
Frauenleiche in Köln-Mülheim gefunden: Polizei hat Verdacht Neu
14.918

Für den Karriereschub neben dem Beruf: dieses Studium ist einzigartig

Steinbeis-Hochschule in Berlin bietet einzigartiges Studium mit echter Praxis

In der Berliner Steinbeis-Hochschule – School of Management + Innovation kannst Du berufsbegleitend studieren und von vielen Vorteilen und Inhalten profitieren.

ANZEIGE

Berlin – Im Job das Ende der Fahnenstange erreicht und auf der Suche nach Weiterentwicklung? Da kann die Berliner Steinbeis School of Management and Innovation (SMI) helfen.

Hier findest Du berufsbegleitende Studiengänge mit innovativen Fachrichtungen für große Chancen im Berufsleben. Die Steinbeis SMI ist eine Business School der Steinbeis-Hochschule – der größten privaten Uni Deutschlands.

Und was passiert danach? Ein Absolvent berichtet über seine Erfahrungen. Mehr dazu gleich.

Die Steinbeis-Hochschule in Berlin ist keine Unbekannte, denn mit über 8.100 Student*innen, 16.736 Alumni, 2.111 Lehrbeauftragten und über 2.000 Partner-Unternehmen ist sie die größte private Universität in Deutschland.

Studieren an der Steinbeis SMI

An der Steinbeis SMI könnt Ihr betriebswirtschaftliche und managementorientierte Studiengänge mit den Abschlussgraden Bachelor of Arts, Master of Science und MBA belegen. Sie bietet Studiengänge in den Fächern Management, Innovation, Digitalisierung, Marketing, Medien und Leadership.

Hier steht alles im Zeichen des berufsbegleitenden Studiums. Die Firmen freut's, denn so ist es möglich, neu erlerntes Wissen im Unternehmen sofort anzuwenden und umzusetzen.

Bei Interesse könnt Ihr Euch ganz unten im Formular eintragen und erhaltet dann weitere Informationen.

Und wie sich ein Studium an der Steinbeis SMI lohnen kann, berichtet der Absolvent Felix Jandel:

Schon im Studium Unternehmen vorantreiben

Felix Jandel belegte an der Steinbeis SMI den Masterstudiengang Management & Innovation
Felix Jandel belegte an der Steinbeis SMI den Masterstudiengang Management & Innovation

Schon während seines Masterstudiums Management & Innovation und in seiner Masterarbeit setzte Felix wichtige Impulse für die Produktentwicklung mit den Kunden des Fernbusbetreibers Flixbus.

Nun kümmert er sich bei eben diesem Unternehmen als Team Lead Travel Experience darum, dass die Fahrgäste des Fernbusbetreibers die bestmögliche Reiseerfahrung haben.

Wir haben ihm einige Fragen gestellt:

TAG24: Was war das Ziel der Masterarbeit „Aktive Kundenintegration in das Ideenmanagement des Offline Products bei FlixBus?

Felix: Wir arbeiten hier bei Produkttests bereits eng mit unseren Kunden zusammen, allerdings noch zu wenig im Bereich des Ideenmanagements. Hier setzte mein Projekt an.

Ziel war es, ein skalierbares, digitales Tool zu entwickeln mit dem wir Kundenideen sammeln und bewerten. Meine Lösung dafür ist eine „crowd-sourced innovation platform“, über die wir Kundeninput bekommen und z. B. auch Challenges setzen, die unsere Fahrgäste bearbeiten können. Kurz gesagt: ein digitaler Ideenfilter.

TAG24: Wann können Kunden von Flixbus auf der neuen Plattform aktiv werden?

Felix: Mein Studium habe ich im Sommer abgeschlossen und jetzt sind wir an der Umsetzung, die bis Ende des Jahres geplant ist.

TAG24: Das Thema Transfer-Studium steht ja bei der Steinbeis SMI im Mittelpunkt. Wie hast Du das erlebt?

Felix: Transfer und die direkte Umsetzung der Studieninhalte waren für mich bei der Auswahl des Studiums sehr wichtig und ich habe die SMI hier als sehr stark erlebt. Nicht nur haben alle Dozenten Praxiserfahrung, was einen Dialog und nicht Monolog wie im konventionellen Unibetrieb ermöglicht. Die Inhalte der regelmäßigen viertägigen Präsenzphasen können bei der Rückkehr ins Büro auch direkt getestet werden.

Meine Masterarbeit ist quasi das I-Tüpfelchen. Und: Der Austausch mit den Mitstudenten erweitert den Transfer noch mit viel Input und Austausch zu ähnlichen Problemen.

Das Transferstudium

Ihr seht, im einzigartigen Transferstudium – ein Studienmodell, das die Anwendung von erlerntem Wissen im Job fördert – werden mit Eurer Hilfe auch stetig neue Projekte bis hin zu Innovationen im Unternehmen realisiert. Ihr werdet also zum echten Mehrwert.

Was ist daran so besonders?

In vielen Universitäten geht es um die Integrierung praxisorientierter Projekte im Studium. Fiktive Inhalte und langweilige Vorträge sind da aber leider an der Tagesordnung. Doch nicht an der Steinbeis-Hochschule.

Denn mit dem Transferstudium übt Ihr keine Praxis, sondern macht Praxis. Gelerntes wird direkt ins Unternehmen transferiert. Und durch das Lernen mit Kommilitonen könnt Ihr ganz praktisch auch Sichtweisen anderer Abteilungen einnehmen und kennenlernen – über 20 Jahre Erfahrung im konkreten Wissenstransfer machen es möglich.

Und im Innovationsprojekt könnt Ihr im Team ein Thema wählen, das Euch schon immer gereizt hat und präsentiert es vor der Steinbeis Jury in einem Pitch. Das dient zur Übung von Ideenfindung und fördert den Spaß am Ausprobieren und Experimentieren.

So bildet Ihr Euch nicht nur weiter, sondern auch Euer Unternehmen hat durch durchdachte Lösungen viele Vorteile mit wirtschaftlichem und messbarem Erfolg.

Berufsbegleitend studieren

Der digitale Wandel prägt die Wirtschaft weltweit. Um erfolgreich zu bleiben, sind Mut zur Veränderung gefragt.

Deshalb liegt in den Studiengängen der Steinbeis SMI ein großer Schwerpunkt auf Innovation und Digitalisierung.

Um diese Entwicklung im Unternehmen mitzugestalten und damit den Grundstein für eine erfolgreiche Karriere zu legen, bietet sich z.B. das berufsbegleitende Bachelorstudium Digital Business & Innovation an.

Euer Studium könnt Ihr individuell auf Eure Interessen abstimmen und in Eurem Tempo absolvieren, denn Ihr stellt Euren Studienplan selbstständig zusammen. Zudem wählt Ihr zwischen sechs zukunftsorientierten Vertiefungsmöglichkeiten

So läuft's ab:

Wenn Ihr berufsbegleitend studiert, seid Ihr alle 6 bis 8 Wochen jeweils von Donnerstag bis Sonntag im Studienzentrum. So habt Ihr im Unternehmen wenig Fehlzeiten und müsst so wenig Urlaub wie möglich dafür nehmen.

Während der Seminare könnt Ihr Euch außerdem, anders als bei einem Abendstudium, ganztägig auf das Studium konzentrieren und Projekte im Unternehmen zusätzlich vorantreiben.

Aber wie gesagt, alles ist flexibel und frei einteilbar, Ihr könnt also schnell studieren, verlängern oder auch ein Urlaubssemester einlegen. Übrigens seid Ihr auch an keinen Studienort gebunden und könnt je nach Präsenz zwischen Berlin, München und Stuttgart wählen.

Immer an Eurer Seite: professionelle Projekt-Coaches und Dozenten aus der Wirtschaft, die Euch individuell fördern und jederzeit zur Seite stehen.

Alle Studiengänge – egal, ob Bachelor of Arts, Master of Science oder MBA – sind dabei staatlich anerkannt und akkreditiert.

Hier erhaltet Ihr alle Fakten zum Studienablauf.

Und nach kurzer Zeit und überschaubaren Präsenztagen habt Ihr dann Euren Abschluss in der Tasche und könnt richtig loslegen ;-)

Interessiert? Jetzt informieren!

Wenn Ihr Euch für ein hochanerkanntes Erststudium oder ein weiterführendes Angebot interessiert, könnt Ihr Euch einfach in untenstehendes Formular eintragen.

Die Hochschule setzt sich dann so schnell wie möglich mit Euch in Verbindung.

Weitere Infos unter: www.steinbeis-smi.de

Steinbeis School of Management and Innovation
Ziegelstraße 16
10117 Berlin

Tel.: 030/39 88 505 20
E-Mail: beratung@steinbeis-smi.de

Jetzt anfragen:

Fotos: Steinbeis-Hochschule-Berlin GmbH

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 88.853 Anzeige
Das ist Deutschlands best verstecktester Weihnachtsmarkt Neu
WhatsApp kommt mit wichtiger Neuerung um die Ecke 2.707
Dieses schicke Sofa bekommt Ihr 70 Prozent günstiger! 2.430 Anzeige
Motsi Mabuse in London: Mit wem hat sie denn hier so viel Spaß? 601
Nach Anschlag auf Hamburgs Innensenator: Bekenner schreiben über den Sohn 1.338
Diese Brauerei will einen Rekord brechen und braucht Eure Unterstützung! 14.382 Anzeige
Netz dreht durch: Was hat Hillary Clinton mit ihrem Gesicht gemacht? 4.533
Mann wird von Zug überfahren: Zeugen staunen, was dann passiert 1.934
6:1-Demontage! FC Bayern schießt Bremen ab, Robert Lewandowski beendet Torflaute 812
Ein Moment bricht 120-Kilo-Mutter das Herz, heute ist sie dünn 2.532
Hunde-Weihnachtsmarkt abgesagt: Das ist der traurige Grund 8.052
Reporterin ist geschockt, was ihr bei Laufevent passiert 798
Für weniger als 6000 Euro: Auto aus dem 3D-Drucker bald erhältlich! 960
Dieb klaut Paket vor Haustür: Kaum zu fassen, was er hinterlässt 2.117
Ersthelfer machen alles richtig: Junge (2) in Lokal wiederbelebt 2.380
Besoffener Mann setzt sein Auto in eine Hütte auf dem Markt und geht fröhlich weiter trinken 1.880
Müssen Politiker statt im Bundestag in Containern arbeiten? 422
1. FC Köln gegen Bayer Leverkusen: 17-jähriger Thielmann gibt sein Bundesliga-Debüt! 661
Vater zeigt auf Feiern immer seinen Penis, nun ist er tot 3.587
Irre Suff-Aktion: Student klettert von Fenster zu Fenster und fällt 845
Hunde zerfleischen Herrchen (†49) vor seiner verstörten Freundin 3.377
Mann von Lawine am Feldberg verschüttet 1.162 Update
Schnappt sich der FC Bayern diesen Brasilianer (19)? Ablösesumme hat es richtig in sich 918
Bundesliga: Mohamadou Idrissou sitzt in Abschiebehaft in Österreich 2.776
Polizisten schießen mehrfach auf Hund, Herrchen auf der Flucht 1.542
Tragischer Unfall: Mann stürzt aus Fenster und stirbt 6.706
Babyglück bei RB Leipzig hält an! Cunha wird Papa: "Es wird ein Junge!" 1.077
Was Lena Gercke hier vermisst, sind nicht ihre Klamotten! 1.775
Dieser Hund ist seit einer Einkaufstour mit seiner Besitzerin spurlos verschwunden! 2.217
Sturmtief "Veiko" fegt über Sachsen: Orkanartige Böen und heftige Schneeverwehungen! 28.807
Bonnie Strange weiß, wie Werbung funktioniert und lässt erneut die Hüllen fallen 1.029
Hunderte nehmen bei Trauerfeier Abschied von getötetem Feuerwehrmann 1.706
7 Tote! Autobahn wird nach zwei Horror-Unfällen zur Feuer-Hölle 14.330
Europäische Superliga? FC Bayern hat "überhaupt kein Interesse" 479
Flammeninferno: Zwölf Menschen verletzt, Anwohner springt aus Fenster 2.333
Streit um Hund eskaliert: Frau (21) prügelt Mutter ihres Freundes mit Bratpfanne zu Tode 2.685
Trauer um Tatort-Star Gerd Baltus: Schauspieler ist tot 8.589
Regenbogengemeinden: Segnung von Homosexuellen in der Kirche 165
Orkan tobt auf der Zugspitze! Ski-Betrieb eingestellt 1.886
Krake will Adler ins Wasser ziehen: Kampf nimmt überraschendes Ende 4.072
Flugscham und Plogging: Klimaschutz prägt neue Worte 360
Skandal im Heute-Jornal: Marietta Slomka unterstellt USA Auftragsmorde in Deutschland 5.887
Jan Delay ätzt gegen Dieter Bohlen: "Der krasseste Unglücksbringer" 1.849
Deshalb sind diese Pflanzen für Tiere extrem gefährlich 1.333
Nach langer Trauerpause: Pietro Lombardi meldet sich mit emotionalen Worten zurück 8.141
Sturm fordert Todesopfer: Leiche in Fluss entdeckt 2.719
Auto fährt rückwärts auf Gleise, dann kommt ein Zug 2.624
Deshalb lässt Schleswig-Holstein 14 Häftlinge vorzeitig aus dem Knast 252