Wetter-Mix: Von Hagel bis Hitze ist in Berlin und Brandenburg alles dabei

Berlin/Brandenburg - Berliner und Brandenburger müssen sich zu Wochenanfang nicht nur auf Gewitter und Starkregen einstellen.

Das Wetter in Berlin kann sich nicht entscheiden.
Das Wetter in Berlin kann sich nicht entscheiden.  © Soeren Stache/dpa

Am Montag startet der Tag mit sonnigem Wetter, jedoch werden im Laufe des Tages von Westen her vermehrt Wolken aufziehen, wie der Deutsche Wetterdienst informiert.

Ab dem Mittag werden in Westbrandenburg Schauer erwartet, die sich bis zum Abend auch auf Berlin und andere Teile des Landes ausdehnen werden.

Lokal könnten sich auch Gewitter bilden, die mit Starkregen, starken Windböen und Hagel einhergehen können, jedoch wird dies örtlich begrenzt sein. Die Temperaturen steigen auf angenehme 25 bis 30 Grad an.

Gewitter, Starkregen, Sturmböen: Weiterhin Unwetter in Berlin und Brandenburg
Berlin Wetter Gewitter, Starkregen, Sturmböen: Weiterhin Unwetter in Berlin und Brandenburg

In der Nacht zum Dienstag wird es wechselnd bewölkt. Örtlich werden weitere Schauer erwartet. Besonders im Oderbruch und der Niederlausitz werden anfangs noch Gewitter mit Starkregen auftreten. Die Temperaturen werden auf 17 bis 14 Grad zurückgehen.

Am Dienstag wird es neben einigen Wolkenabschnitten zeitweise auch heiter sein, und es bleibt weitgehend trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 20 und 24 Grad. Der Wind wird mäßig bis frisch aus Südwest wehen, wobei im Berliner Raum bis nach Nordbrandenburg vereinzelt starke Windböen auftreten können. Am Abend wird der Wind wieder abflauen.

In der Nacht zum Mittwoch wird die Bewölkung zunehmen, und morgens können in der Nordhälfte des Landes vereinzelt leichte Regenschauer auftreten. Die Temperaturen werden zwischen 15 und 12 Grad liegen.

Titelfoto: Soeren Stache/dpa

Mehr zum Thema Berlin Wetter: