Erneut Stress auf Abifeier: Acht Jugendliche verletzt

Berlin - Bei einer Schlägerei auf einer Abiturfeier in Berlin-Wedding wurden in der Nacht zum Samstag insgesamt acht Schüler verletzt.

Die Berliner Feuerwehr musste Freitagnacht acht Jugendliche versorgen, die bei ihrer Abiturfeier von Unbekannten angegriffen worden waren. (Symbolbild)
Die Berliner Feuerwehr musste Freitagnacht acht Jugendliche versorgen, die bei ihrer Abiturfeier von Unbekannten angegriffen worden waren. (Symbolbild)  © Fernando Gutierrez-Juarez/dpa

Laut Angaben der Polizei hatten gegen 22.30 Uhr drei unbekannt gebliebene Männer versucht, ohne Einladung auf die Feier in einem Festsaal an der Lindower Straße zu gelangen.

Als den ungebetenen Gästen der Einlass verwehrt wurde, griffen sie die Abiturienten im Eingangsbereich unvermittelt an.

Bei der folgenden Schlägerei zückte einer der Tatverdächtigen ein Pfefferspray und attackierte damit die Schüler. Daraufhin flüchteten die drei Männer in Richtung S-Bahnhof Wedding.

Berlin: Bier-Eskalation an Warschauer Straße: Verschüttetes Getränk führt zu Stichen in Rücken
Berlin Crime Bier-Eskalation an Warschauer Straße: Verschüttetes Getränk führt zu Stichen in Rücken

Acht männliche Abiturienten wurden bei dem Angriff verletzt und mussten ambulant durch die Berliner Feuerwehr behandelt werden.

Ein Fachkommissariat hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Bereits Anfang der Woche war eine Abiturfeier in Berlin aus dem Ruder gelaufen: In Moabit gingen aggressive Schüler auf die Polizei los und verletzten insgesamt acht Beamte.

Titelfoto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa

Mehr zum Thema Berlin Crime: