Polizei nimmt Drogenhändler fest: 120 Kilo Marihuana und halbautomatische Pistole beschlagnahmt

Berlin - Polizeibeamte haben in Berlin-Lichterfelde mehrere mutmaßliche Drogenhändler festgenommen.

Gegen zwei der Tatverdächtigen wurde Haftbefehl erlassen. (Symbolbild)
Gegen zwei der Tatverdächtigen wurde Haftbefehl erlassen. (Symbolbild)  © Paul Zinken/dpa

Es ist bereits die dritte Aktion dieser Art innerhalb weniger Tage. Die drei Tatverdächtigen im Alter von 22, 32 und 39 Jahren hätten am Mittwochnachmittag rund 120 Kilogramm Marihuana aus einem Transporter in der Celsiusstraße ausgeladen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit.

Demnach erwischten die Beamten sie auf frischer Tat. Bei seiner Festnahme soll der 39 Jahre alte Tatverdächtige eine halbautomatische Pistole sowie Munition mit sich geführt haben.

Nach den Angaben hatten die Ermittler von einem geplanten Drogentransport von Spanien nach Berlin erfahren und waren den Männern so auf die Spur gekommen. Die Ermittlungen laufen demnach seit Dezember vergangenen Jahres. Gegen zwei der Tatverdächtigen sei Haftbefehl erlassen worden, hieß es weiter.

Berlin: Suff-Fußballfans randalieren in Regionalexpress und greifen Bundespolizei an
Berlin Crime Suff-Fußballfans randalieren in Regionalexpress und greifen Bundespolizei an

Schon am Dienstag dieser Woche sowie am vergangenen Freitag hatten Polizeibeamte mutmaßliche Drogenhändler in Berlin festgenommen und dabei Drogen, Geld und Waffen beschlagnahmt. Beiden Aktionen waren nach Angaben der Polizei teils lange Ermittlungen vorangegangen.

Für Nachfragen war die Polizei zunächst nicht zu erreichen.

Titelfoto: Paul Zinken/dpa

Mehr zum Thema Berlin Crime: