Transporter geklaut: Besitzer nimmt die Dinge selbst in die Hand

Schönefeld - Mächtig Pech hatte ein Langfinger am Mittwochabend in Schönefeld (Dahme-Spreewald): Der Autodieb hatte nicht mit dem couragierten Einsatz des Besitzers gerechnet.

Auf der Hans-Grade-Allee in Schönefeld endete die Verfolgungsjagd und der Besitzer konnte den Transporter-Dieb ausbremsen.
Auf der Hans-Grade-Allee in Schönefeld endete die Verfolgungsjagd und der Besitzer konnte den Transporter-Dieb ausbremsen.  © Morris Pudwell

Zunächst hatte der Berliner Fahrzeug-Inhaber nicht schlecht gestaunt, als sein eigener Transporter an seiner Wohnung vorbeifuhr - mit einem fremden Mann hinter dem Steuer!

Der Fahrzeug-Besitzer reagierte laut Polizei geistesgegenwärtig, wählte den Notruf und nahm mit einem anderen Auto die Verfolgung des Renault auf.

Mit Erfolg: Auf der Hans-Grade-Allee gelang es dem Berliner, den Dieb mit dem gestohlenen Transporter zu stoppen. Dieser flüchtete zunächst zu Fuß weiter, konnte wenig später von den herbeigerufenen Einsatzkräften festgenommen werden.

Berlin: Baum-Feinde in Gatow bohren tiefe Löcher mit perfidem Hintergedanken
Berlin Crime Baum-Feinde in Gatow bohren tiefe Löcher mit perfidem Hintergedanken

Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 42-jährige Langfinger hinlänglich polizei- und gerichtsbekannt ist.

Zudem hatte der Mann keinen Führerschein, ein Drogentest reagierte positiv auf Opiate und Amphetamine. Eine Blutprobe wurde daraufhin veranlasst.

Der Transporter wurde zunächst zur Spurensicherung abgeschleppt, um es dann dem Besitzer wiedergeben zu können.

Der erfolglose Dieb ist bei den Berliner Ermittlungsbehörden gut bekannt.
Der erfolglose Dieb ist bei den Berliner Ermittlungsbehörden gut bekannt.  © Morris Pudwell

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Crime: