Brandnacht vor Silvester: Autos in Neukölln abgefackelt

Berlin - In der Nacht zum Freitag haben drei Autos in Berlin-Neukölln gebrannt.

Die Feuerwehr konnte den Brand in der Parchimer Allee löschen.
Die Feuerwehr konnte den Brand in der Parchimer Allee löschen.  © Morris Pudwell

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wurden die zwei in Flammen stehenden Autos an der Kreuzung Parchimer Allee Ecke Paster-Behrens-Straße um etwa drei Uhr nachts gemeldet. Ein drittes Fahrzeug wurde durch die Hitze demnach ebenfalls beschädigt.

Die Feuerwehr war vor Ort und löschte die Flammen. Die Kreuzung war einer Polizeisprecherin zufolge für rund 40 Minuten gesperrt.

Nun wird wegen mutmaßlicher Brandstiftung ermittelt.

Berlin: Vater will Pommes für seine Kinder machen: Vier Verletzte nach Brand in Hellersdorf
Berlin Feuerwehreinsatz Vater will Pommes für seine Kinder machen: Vier Verletzte nach Brand in Hellersdorf

Gebrannt hatte es auch in der Laubestraße. Ein alter Mercedes fing Feuer - nur wenige Meter vom Polizeiabschnitt 54 entfernt. Ersteintreffende Polizisten konnten den Brand mit einem Handfeuerlöscher aber löschen.

Auch hier wird von Brandstiftung ausgegangen.

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Feuerwehreinsatz: