Autofahrer schneidet BVG-Bus und flieht: Zwei Schwerverletzte

Berlin - Bei einem Unfall mit einem BVG-Linienbus in Berlin-Britz sind drei Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwer.

Der 35-jährige Busfahrer sowie eine 90-jährige Fußgängerin und eine 52-jährige Frau wurden in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)
Der 35-jährige Busfahrer sowie eine 90-jährige Fußgängerin und eine 52-jährige Frau wurden in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)  © Monika Skolimowska/dpa

Ersten Erkenntnissen zufolge schnitt ein Fahrzeug den Bus am heutigen Donnerstagmorgen auf dem Buckower Damm, wie die Polizei mitteilte.

Um dem von links kommenden Wagen auszuweichen, zog der Busfahrer nach rechts. Der Bus der Linie M44 kollidierte mit einer Straßenlaterne auf dem Gehweg. Der Fahrer des anderen Wagens fuhr davon.

Der 35 Jahre alte Busfahrer klagte nach dem Zusammenstoß über Schmerzen im Bauch und der Schulter und wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Mann will Gleise überqueren und wird von S-Bahn erfasst: Arm ab!
Berlin Unfall Mann will Gleise überqueren und wird von S-Bahn erfasst: Arm ab!

Eine 90-jährige Passagierin brach sich den Oberschenkel, eine 52-Jährige erlitt leichte Verletzungen an Kopf und Knien. Die 90-Jährige kam zur stationären, die 52-Jährige zur ambulanten Behandlung in eine Klinik.

Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung und Unfallflucht.

Titelfoto: Monika Skolimowska/dpa

Mehr zum Thema Berlin Unfall: