Nach Autounfall in Berlin: Passanten reanimieren 28-Jährigen erfolgreich

Berlin - Passanten haben nach einem Unfall zweier Autos im Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg am Freitagnachmittag einen der Fahrer erfolgreich reanimiert.

Der erfolgreich wiederbelebte Fahrer ist im Anschluss vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht worden. (Symbolfoto)
Der erfolgreich wiederbelebte Fahrer ist im Anschluss vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht worden. (Symbolfoto)  © Monika Skolimowska/dpa

Der 28-Jährige wurde von den zwei Helfern aus dem Fahrzeug geholt und atmete zunächst nicht mehr, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Die Atmung habe dann jedoch rasch wieder eingesetzt, hieß es. Rettungskräfte brachten ihn zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der Wagen eines 24-Jährigen gegen 17.20 Uhr auf der Ullsteinstraße unvermittelt von der mittleren in die linke Fahrspur gewechselt.

Fataler Unfall in Berlin-Lichtenberg: Radler (†28) stirbt nach Crash mit Auto
Berlin Unfall Fataler Unfall in Berlin-Lichtenberg: Radler (†28) stirbt nach Crash mit Auto

Der 28-Jährige neben ihm musste ausweichen, fuhr mit seinem Wagen gegen einen Poller auf dem Mittelstreifen und schleuderte über die Fahrbahn bis auf den Gehweg.

Der 24-Jährige und seine Beifahrerin blieben unverletzt.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: Monika Skolimowska/dpa

Mehr zum Thema Berlin Unfall: