Schlimmer Unfall mit Baby an Bord: Vater sitzt betrunken am Steuer

Berlin - Am frühen Sonntagabend hat es in Berlin-Hellersdorf mächtig gekracht! Unter anderem waren ein betrunkener Fahrer und ein Kleinkind in den heftigen Unfall verwickelt.

Die Berliner Polizei stellte nach einem Unfall 1,5 Promille bei einem Familienvater fest.
Die Berliner Polizei stellte nach einem Unfall 1,5 Promille bei einem Familienvater fest.  © Dominik Totaro/John Boutin

Laut TAG24-Informationen raste ein silberfarbener Mercedes in das Heck eines davor fahrenden weinroten Fords.

Im Ortsteil Biesdorf waren beide Fahrzeuge auf der Altentreptower Straße unterwegs, bis es aus bisher ungeklärter Ursache knallte.

Der 38-jährige Mercedes-Fahrer bretterte mit Frau und Kind im Auto so hart in den anderen Wagen hinein, dass dieser gegen einen parkenden Transporter stieß. Der wiederum kippte durch den starken Aufprall auf die Seite.

Nach Raser-Crash am Ku'damm: Mann stirbt in Krankenhaus
Berlin Unfall Nach Raser-Crash am Ku'damm: Mann stirbt in Krankenhaus

Im angefahrenen Ford saßen laut ersten Informationen ein ebenfalls 38 Jahre alter Fahrer und eine 70-jährige Beifahrerin, die beide verletzt in ein Krankenhaus kamen. Die Familie im silbernen Gefährt blieb unverletzt.

Der Vater musste aber noch vor Ort seinen Führerschein abgeben, weil alarmierte Polizisten bei ihm einen Atemalkoholwert von 1,5 Promille gemessen haben sollen.

Bei dem Unfall in Berlin-Hellersdorf kippte auch ein geparkter Transporter um.
Bei dem Unfall in Berlin-Hellersdorf kippte auch ein geparkter Transporter um.  © Dominik Totaro/John Boutin

Ihm droht nun eine längere Zeit ohne Lappen. Zum Gesundheitszustand der verletzten Ford-Insassen gab es zunächst keine genaueren Informationen.

Titelfoto: Dominik Totaro/John Boutin

Mehr zum Thema Berlin Unfall: