Fotosafari in der Stadt: So tierisch-wild ist Chemnitz

Chemnitz - Junge Waldkäuze, die wie flauschige Bälle im Geäst sitzen. Kämpfende Füchse. Eine Dachsfamilie, die sich vor ihrem Bau tummelt. Die Fotos und Videos von Stefan Katzmann (37) wirken wie Einblicke in ein Naturschutzgebiet.

Stefan Katzmann (37) findet für seine Naturfotos die Wildnis mitten in der Stadt.
Stefan Katzmann (37) findet für seine Naturfotos die Wildnis mitten in der Stadt.  © Kristin Schmidt

Dabei geht der Hobbyfotograf mitten in Chemnitz auf die Pirsch - und zeigt einer wachsenden Fangemeinde die Wildnis der Großstadt.

"Ich bin viel im Stadtpark und am Hutholz unterwegs und entdecke fast jeden Tag ein lohnendes Motiv. In der Stadt sind Tiere viel weniger scheu, weil sie an Menschen gewöhnt sind", erzählt der Naturfreund.

Seit rund einem Jahr veröffentlicht Stefan Katzmann seine Bilder gespickt mit Wissenswertem zu den Arten in seinem Facebook-Blog "Wildes Chemnitz - Natur zwischen Industrie und Moderne".

Chemnitz: Mann in Chemnitz von Lkw erfasst und schwer verletzt
Chemnitz Mann in Chemnitz von Lkw erfasst und schwer verletzt

Das Geheimnis seiner Fotos? "Aufmerksamkeit ist alles, was man braucht. Den Weg zum Nest der Waldkäuze haben mir beispielsweise fünf Eichelhäher gezeigt, weil sie in der Nähe ihre typischen Alarmrufe ausgestoßen haben", verrät Katzmann. Die knapp 700 Fans seines Blogs verfolgten begeistert das Flüggewerden der Brut.

Förster Ullrich Göthel (50) kennt das Phänomen der zahmen Stadtwildnis: "Weil in der Stadt nicht gejagt wird, nehmen Tiere Menschen nicht als Bedrohung wahr." Nachahmern, die ebenfalls auf Stadtsafari gehen wollen, rät er trotzdem zur Vorsicht: "Auch vermeintlich kleine Arten wie Dachs, Fuchs oder Waschbär können unangenehm werden, wenn sie sich bedroht fühlen."

Den Rehbock auf einer Wiese in Hutholz störte die auf ihn gerichtete Kamera nicht.
Den Rehbock auf einer Wiese in Hutholz störte die auf ihn gerichtete Kamera nicht.  © Stefan Katzmann
Den flauschigen Waldkauz-Nachwuchs entdeckte er im Stadtpark.
Den flauschigen Waldkauz-Nachwuchs entdeckte er im Stadtpark.  © Stefan Katzmann
So großen Aufwand zur Tarnung betreibt der Hobbyfotograf nur selten.
So großen Aufwand zur Tarnung betreibt der Hobbyfotograf nur selten.  © Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz: