Opel-Fahrerin übersieht City-Bahn in Chemnitz und kracht gegen Hauswand

Chemnitz - Straßenbahn-Crash am Dienstagnachmittag in Chemnitz!

Das Auto musste nach dem Unfall abgeschleppt werden.
Das Auto musste nach dem Unfall abgeschleppt werden.  © Haertelpress

Eine Opel-Fahrerin (39) war auf der Annaberger Straße stadtauswärts unterwegs. Zur gleichen Zeit fuhr auch die City-Bahn (Fahrer: 36) in Richtung Stollberg im Gleisbereich der Annaberger Straße.

Laut Polizei krachten beide zusammen, als die Opel-Fahrerin nach links in die Marienberger Straße abbog.

"Danach schleuderte der Pkw zurück auf die Straße und stieß im Anschluss noch gegen ein angrenzendes Haus. Die 39-Jährige erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen", so die Polizei weiter.

Unfall in Chemnitz: Mofa-Fahrerin (16) schwer verletzt
Chemnitz Unfall Unfall in Chemnitz: Mofa-Fahrerin (16) schwer verletzt

Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht klar.

Die Straße musste während der Unfallaufnahme und Bergung voll gesperrt werden.

Erstmeldung: 5. Dezember, 17.41 Uhr, zuletzt aktualisiert: 6. Dezember, 13.10 Uhr

Titelfoto: Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz Unfall: