Todes-Crash auf Bundesstraße, weitere Person sowie zwei Kinder schwer verletzt!

Lößnitz - Bei einem schweren Unfall in Lößnitz (Erzgebirge) am gestrigen Samstag wurden drei Personen schwer verletzt, eine weitere tödlich.

Wie es zu dem Unfall kam, ist noch Teil der Ermittlungen.
Wie es zu dem Unfall kam, ist noch Teil der Ermittlungen.  © Niko Mutschmann

Eine 66-jährige Citroen-Fahrerin fuhr gegen 17.25 Uhr auf der Chemnitzer Straße (B169) aus Richtung Gablenz kommend in Richtung Lößnitz.

Wie die Polizei am heutigen Sonntag mitteilte, kam die 66-Jährige etwa 50 Meter vor dem Ortseingang Lößnitz nach links in den Gegenverkehr und krachte dort frontal in einen entgegenkommenden VW.

Die Citroen-Fahrerin erlitt schwere Verletzungen und verstarb auf dem Weg ins Krankenhaus.

Tödliches Unfall-Drama in Chemnitz: Frau von Ampelmast erschlagen
Chemnitz Unfall Tödliches Unfall-Drama in Chemnitz: Frau von Ampelmast erschlagen

Die 35-jährige VW-Fahrerin sowie die sieben- und achtjährigen Insassen beider Fahrzeuge wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 30.000 Euro. Beide Autos mussten abgeschleppt werden.

Die Bundesstraße war bis 20.30 Uhr voll gesperrt.

Erstmeldung: 30. Juni, 7.30 Uhr; letzte Aktualisierung: 30. Juni, 12.17 Uhr

Titelfoto: Niko Mutschmann

Mehr zum Thema Chemnitz Unfall: