Alter Golf verrottet an A72: Das passiert nun mit dem Auto

Chemnitz - Tausende Autofahrer haben sich schon über einen schwarzen Golf an der Autobahn-72-Abfahrt Chemnitz-Süd gewundert. Er steht von Stollberg kommend am Rand der Fahrbahn in der Böschung, wirkt wie vergessen. TAG24 hat dem Auto nachgespürt.

Jemand hatte den alten VW mit Absperrband umwickelt.
Jemand hatte den alten VW mit Absperrband umwickelt.  © Ralph Kunz

Am 17. Februar fiel der Golf Variant mit polnischen Kennzeichen der Autobahnpolizei erstmals auf. Der Wagen ist leer, bis auf zahlreiche Getränkedosen, einen gelben Fußball und ein Autoradio im Kofferraum.

Eine Überprüfung ergab keinen Fahndungsbestand, möglicherweise steht der Wagen aufgrund eines Defekts dort, erklärte die Chemnitzer Polizei auf Nachfrage.

Zeitweise war der Wagen mit rot-weißem Flatterband umwickelt. Das Plastikband hat jemand abgerissen. Die Polizei forderte den polnischen Halter schriftlich und mit Frist auf, das Fahrzeug umgehend abzuholen. Die Frist sei mittlerweile verstrichen.

Chemnitz: Chemnitz: Das bringt den Schülern ein Bildungsticket
Chemnitz Chemnitz: Das bringt den Schülern ein Bildungsticket

Jetzt werde in Abstimmung mit der Autobahnmeisterei geprüft, das Schrottauto auf Kosten des Halters abschleppen zu lassen. Ein Straftatbestand stehe nicht im Raum, so eine Polizeisprecherin.

Erik Neubert (27, Grüne) fordert eine schnellere Beseitigung von Autos aus der Natur.
Erik Neubert (27, Grüne) fordert eine schnellere Beseitigung von Autos aus der Natur.  © Maik Börner
Dieser alte Golf Variant steht seit Mitte Februar an der A72 bei Chemnitz-Süd.
Dieser alte Golf Variant steht seit Mitte Februar an der A72 bei Chemnitz-Süd.  © Ralph Kunz

Grünen-Politiker Erik Neubert (27) aus Chemnitz mosert: "Alte Autos gehören nicht in die Natur. Das Entfernen sollte schneller gehen."

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz: