100 Jahre Immo-Eigentümer: Dresden macht dem Verband ein besonderes Geburtstagsgeschenk

Dresden - Dresden feiert ein Jubiläum! Vor 100 Jahren wurde der Verband Wohneigentum Sachsen gegründet. Zum runden Geburtstag macht die Stadt dem Verein nun ein besonderes Geschenk.

Archiv-Leiter Thomas Kübler (57, l.) und Bildungsbürgermeister Jan Donhauser (53, CDU, r.) präsentierten der Öffentlichkeit im Rathaus das Original-Dokument.
Archiv-Leiter Thomas Kübler (57, l.) und Bildungsbürgermeister Jan Donhauser (53, CDU, r.) präsentierten der Öffentlichkeit im Rathaus das Original-Dokument.  © Steffen Füssel

Denn die Mitarbeiter des Dresdner Stadtarchivs haben einen kleinen Schatz ausgegraben: die allererste Ausgabe der Vereinszeitung - von 1923!

"Schon damals konnte der Leser so Infos über Angebote zur Landvergabe bekommen", erklärt Thomas Kübler (57), der leitende Direktor des Archivs.

Der ursprüngliche Vereinszweck: Kriegsversehrten aus dem 1. Weltkrieg wurden Flächen für den Wohnbau und die Selbstversorgung zugeteilt.

Dresden: Hier könnt Ihr trotz Schmuddelwetter etwas in und um Dresden erleben: Unsere Tipps am Samstag
Dresden Hier könnt Ihr trotz Schmuddelwetter etwas in und um Dresden erleben: Unsere Tipps am Samstag

Heute betreut der Landesverband 7500 Mitgliedsfamilien in 108 Siedlergemeinschaften, die über Haus- oder Wohneigentum verfügen.

Am kommenden Samstag, dem 28. Januar (10 Uhr), steigt im Festsaal der Dreikönigskirche die Geburtstagsfete. Mit dabei ist Dresdens Bildungsbürgermeister Jan Donhauser (53, CDU), der dem Verein eine aufwendige Kopie der Erstausgabe überreicht.

Das Original der 100 Jahre alten Vereinszeitung bleibt im Stadtarchiv.

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden: