Beißender Taschendieb rastet in Dresden völlig aus: Polizist verletzt!

Dresden - Handtaschendieb in Dresden außer Kontrolle! Am vergangenen Samstag konnten Beamten einen 36-Jährigen in der Pirnaischen Vorstadt auf frischer Tat ertappen und festsetzen. Der Mann rastete danach völlig aus.

Ein 36-Jähriger griff am Samstag mehrere Polizisten an und attackierte einen Rettungswagen. (Symbolfoto)
Ein 36-Jähriger griff am Samstag mehrere Polizisten an und attackierte einen Rettungswagen. (Symbolfoto)  © 123rf/foottoo

Wie die Polizeidirektion Dresden mitteilte, war der Täter gegen 16.30 Uhr auf seiner Diebes-Tour durch die Blüherstraße unterwegs.

Polizisten bemerkten die Machenschaften des 36-Jährigen und nahmen ihn fest. Er wurde aufs Revier gebracht.

Dort widersetzte sich der Taschendieb vehement den Maßnahmen, beschädigte einen Rettungswagen und griff auch die Polizeikräfte an. Einem Beamten biss er in den Finger.

Dresden: Abschied vom Chefdirigenten der Staatskapelle: Thielemann wird Ehrendirigent
Dresden Abschied vom Chefdirigenten der Staatskapelle: Thielemann wird Ehrendirigent

Der 44-Jährige musste daraufhin seinen Dienst beenden und sich in medizinische Behandlung begeben.

Der algerische Staatsangehörige muss sich nun wegen Diebstahls und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte verantworten.

Titelfoto: 123rf/foottoo

Mehr zum Thema Dresden: