Bedroht, geschlagen und getreten: Jede Menge Raubvorfälle in Dresden

Dresden - In der sächsischen Landeshauptstadt kam es in den vergangenen Tagen zu mehreren Raubdelikten. Die Polizei ermittelt.

Zwei der insgesamt sechs Raubfälle spielten sich auf der Alaunstraße ab (Archivbild).
Zwei der insgesamt sechs Raubfälle spielten sich auf der Alaunstraße ab (Archivbild).  © Thomas Türpe

Die ersten beiden Fälle ereigneten sich am Freitag in der Äußeren Neustadt.

Gegen 1 Uhr nachts wurden zwei Jugendliche (17) von zehn weiteren Teenagern umringt und bedroht. Einer musste seine Jacke im Wert von 300 Euro herausgeben. Vom zweiten verlangte die Gruppe das Handy, was dieser jedoch verweigerte. Danach ließen die Erpresser von den beiden ab und entfernten sich.

Am darauffolgenden Abend griff eine Gruppe Jugendlicher gegen 22.40 Uhr eine andere Gruppe an. Auf der Alaunstraße schlugen sie auf einen 16- und einen 17-Jährigen ein. Ein dritter wurde bedroht, woraufhin er seine Jacke im Wert von 170 Euro herausgab und dabei seine Tasche fallen ließ.

Dresden: Leichenfund in der Sächsischen Schweiz: Toter Mann aus Fluss gezogen!
Dresden Crime Leichenfund in der Sächsischen Schweiz: Toter Mann aus Fluss gezogen!

Einer der Täter nahm die Umhängetasche an sich, in der sich persönliche Gegenstände und 15 Euro Bargeld befanden. Danach entfernte sich die Gruppe. Zwei der bedrohten Jugendlichen wurden leicht verletzt.

Die nächsten drei Delikte geschahen am Samstag. Im Stadtteil Dresden-Seevorstadt wurde ein 17-Jähriger gegen 18.30 Uhr auf der Reitbahnstraße von fünf Jugendlichen angesprochen. Zwei der Unbekannten verlangten die Herausgabe seiner Bauchtasche, was dieser jedoch ablehnte. Daraufhin wurde er angegriffen und rief seine zwei Freunde, die sich in der Nähe aufhielten, um Hilfe. Daraufhin floh die Gruppe.

Drei weitere Raubdelikte in der Dresdner Neustadt

In einem der Fälle konnte die Polizei mehrere Täter ausfindig machen und festnehmen. (Symbolbild)
In einem der Fälle konnte die Polizei mehrere Täter ausfindig machen und festnehmen. (Symbolbild)  © 123RF/angelarohde

In der Inneren Neustadt trafen gegen 21.30 Uhr am Palaisplatz etwa sechs Jugendliche auf vier junge Männer. Die Männer gaben auf Aufforderung einen Beutel Tabak heraus. Für die Rückgabe des überschüssigen Tabaks verlangten die Jugendlichen 10 Euro Bargeld. Die Gruppe entfernte sich kurzzeitig, kam danach aber zu den Männern zurück, wo sie unvermittelt auf einen 21- und einen 25-Jährigen einschlug und deren Rucksäcke klaute.

Gegen 23.35 Uhr wurde einem Jugendlichen auf der Alaunstraße zunächst die Brieftasche gestohlen. Als er sich telefonisch um die Sperrung seiner EC-Karte kümmern wollte, setzte sich ein unbekannter Mann zu ihm auf die Bank. Dieser nahm ihm die Airpods weg und rief schließlich einen Begleiter zu sich.

Gemeinsam traten sie auf das Opfer ein und raubten ihm die Umhängetasche. Der 21-Jährige wurde leicht verletzt.

Dresden: 13-Jähriger in Blasewitz beraubt
Dresden Crime 13-Jähriger in Blasewitz beraubt

Ebenfalls in der Äußeren Neustadt ereignete sich am Sonntag gegen 0.25 Uhr ein weiterer Raub. Ein 31-Jähriger wurde von etwa zwölf Personen angesprochen und unvermittelt geschlagen.

Die Angreifer stahlen seine Geldbörse mit etwa 120 Euro Bargeld darin und entfernten sich danach vom Ort. Die Polizei konnte mehrere Personen der Gruppe ausfindig machen, darunter auch die beiden Deutschen (16, 17), die den Geschädigten geschlagen und getreten hatten.

Die Täter wurden vorläufig festgenommen. Der geschädigte 31-Jährige wurde leicht verletzt.

Titelfoto: 123RF/angelarohde

Mehr zum Thema Dresden Crime: