Diebe setzen Fluchtwagen an Stützmauer

Dresden - Zwei Ganoven (27, 22) aus Tschechien wollten offenbar so schnell es geht mit ihrer im Dresdner Umland geklauten Beute in ihr Heimatland abhauen. Daraus wurde nichts.

Die Diebestour endete an der Stützmauer.
Die Diebestour endete an der Stützmauer.  © Egbert Kamprath

In einer scharfen Linkskurve auf der B170 bei Oberbärenburg raste der Fahrer (27) des Renault Laguna am heutigen Montagmorgen gegen 5 Uhr an die Stützmauer am Straßenrand. Die beiden Männer ließen das geschrottete Auto und die Beute zurück und versuchten ihr Glück zu Fuß.

Schnell war klar, warum die Männer abgehauen waren: Die Polizei fand Diebesgut, darunter einen Satz Reifen, Holzspalter und Motorsense. Das Fahrzeug war zudem nicht angemeldet.

Weit kamen die Ganoven nicht: Bundespolizisten schnappten den Beifahrer (22) in der Nähe der Bobbahn Altenberg.

Dresden: Zeugen gesucht: E-Scooter-Fahrer schlägt 66-Jährigen zusammen
Dresden Crime Zeugen gesucht: E-Scooter-Fahrer schlägt 66-Jährigen zusammen

Der Fahrer wurde von einem Fährtenhund kurz darauf aufgespürt. Beide standen unter Drogen.

"Gegen die Männer wird nun wegen Diebstahls ermittelt", so Polizeisprecher Lukas Reumund (45).

Beide Männer wurden kurz darauf festgenommen.
Beide Männer wurden kurz darauf festgenommen.  © Egbert Kamprath
Das Auto war randvoll mit reichlich Diebesgut gefüllt.
Das Auto war randvoll mit reichlich Diebesgut gefüllt.  © Egbert Kamprath

Gegen den Fahrer wird zudem wegen Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel, wegen Unfallflucht sowie Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt.

Titelfoto: Montage: Egbert Kamprath (2)

Mehr zum Thema Dresden Crime: