Dresden: Serientäter knacken neun Autos in einer Nacht!

Dresden - Großen Schaden, aber nur geringe Beute machten Serientäter in der Nacht zum gestrigen Samstag in Dresden.

Dieses Beifahrer-Fenster des Audis wurde eingeschlagen - wegen einer Sonnenbrille und einem Ladekabel.
Dieses Beifahrer-Fenster des Audis wurde eingeschlagen - wegen einer Sonnenbrille und einem Ladekabel.  © TAG24

Ab den Abendstunden des Freitags zogen die Vandalen durch die Stadtteile Briesnitz, Cotta, Kemnitz und Friedrichstadt, wie die Polizei am heutigen Sonntag mitteilt.

Immer wieder schlugen sie Scheiben an parkenden Autos ein und bedienten sich aus dem Inneren der Fahrzeuge.

Aus einem Audi A3, der an der Vorwerkstraße geparkt war, klauten die Unbekannten eine Sonnenbrille und ein Handy-Ladekabel. Der Wert der Beute ist marginal, doch der Schaden durch die eingeschlagene Beifahrer-Fensterscheibe wesentlich höher.

Dresden: Jugendlicher liegt auf Bank: Als Sanitäter hinzukommen, greift er an
Dresden Crime Jugendlicher liegt auf Bank: Als Sanitäter hinzukommen, greift er an

Wie viel Sachschaden insgesamt auf der Klau-Tour entstanden ist, wissen die Ermittler noch nicht.

Damit die Autoknacker rasch gefunden werden, rückte noch in der Nacht die Spurensicherung der Polizei aus und nahm Fingerabdrücke.

Die Beamten ermitteln jetzt gegen die Serientäter und suchen sie.

Titelfoto: TAG24

Mehr zum Thema Dresden Crime: