Kindesmissbrauch in Strehlen? Kita-Mitarbeiter unter Verdacht!

Dresden - Verunsicherung in der Kita "Abenteuerland" in Dresden-Strehlen: Dort ermittelt gerade die Kripo.

In der Kita Abenteuerland ermittelt die Kripo wegen Kindesmissbrauchs.
In der Kita Abenteuerland ermittelt die Kripo wegen Kindesmissbrauchs.  © Steffen Füssel

Eltern hatten Anzeige gegen einen Mitarbeiter erstattet. Doch der Fall steht noch ganz am Anfang.

Am 22. Oktober wandte sich der Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen an die Eltern der Abenteuerland-Kinder. 

"Wir möchten Sie darüber informieren, dass gegen einen pädagogischen Mitarbeiter der Einrichtung ein Ermittlungsverfahren wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern eröffnet wurde", heißt es in dem TAG24 vorliegenden Schreiben. 

Der Eigenbetrieb bittet die Eltern und Mitarbeiter darum, jetzt genau auf Anhaltspunkte zu achten, die den Verdacht bestätigen könnten. 

Die Dresdner Polizei bestätigt die Anzeige, will sich aber zu Details nicht äußern. 

Aus Ermittlerkreisen heißt es, noch wären die Hinweise sehr vage. Sie müssten daher sehr genau geprüft werden. "Die betreffende Person wurde mit sofortiger Wirkung von der Arbeit freigestellt", sagte Rathaus-Sprecher Karl Schuricht (59) zu den anlaufenden Maßnahmen. 

Auch wurde der Kinderschutzbeauftragte des Betriebs einbezogen und den Eltern ein Gesprächsangebot unterbreitet. In der Einrichtung werden derzeit 160 Kinder, davon 51 in der Krippe betreut. 

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0