Lebensgefährliche Tritte gegen den Kopf: 23-Jähriger angeklagt!

Dresden - Die Staatsanwaltschaft Dresden hat Anklage gegen einen 23-jährigen Marokkaner wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung erhoben.

Die Polizei nahm den 23-Jährigen bereits im Mai fest, nachdem er einen Mann in der Alaunstraße schwer verletzt hatte. (Symbolbild)
Die Polizei nahm den 23-Jährigen bereits im Mai fest, nachdem er einen Mann in der Alaunstraße schwer verletzt hatte. (Symbolbild)  © Norbert Neumann

Der 23-Jährige muss sich nun wegen seiner Tat vom 2. Mai vorm Landgericht Dresden verantworten.

Wie die Staatsanwaltschaft am Freitag in einer Mitteilung bekannt gab, soll es an jenem Tag gegen 23.55 Uhr auf der Alaunstraße zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung zwischen dem Beschuldigten und einem 30-jährigen Tunesier gekommen sein.

Als der 30-Jährige infolge des Kampfes bewusstlos zu Boden ging, soll der marokkanische Staatsbürger noch zweimal gegen den Kopf des wehrlosen Mannes getreten haben.

Dresden: Ende am Laternenmast: Polizei jagt Drogen-Raser durch Dresden
Dresden Crime Ende am Laternenmast: Polizei jagt Drogen-Raser durch Dresden

Das Opfer erlitt derart schwere Verletzungen, die ohne medizinische Hilfe wohl mit dem Tod geendet hätten, schrieb die Staatsanwaltschaft. Der 23-Jährige wurde einen Tag später festgenommen und sitz seitdem in U-Haft.

Das Gericht bestimmt nun einen Termin für die Hauptverhandlung.

Titelfoto: Norbert Neumann

Mehr zum Thema Dresden Crime: