Autofahrer will nur abbiegen, plötzlich fliegen die Fäuste

Dresden - Dieser Streit zwischen zwei Autofahrern in der Dresdner Friedrichstadt endete mit umfangreichen Ermittlungen der Polizei.

An der Kreuzung von Fröbel- und Löbtauer Straße eskalierte ein Streit zwischen zwei Autofahrern.
An der Kreuzung von Fröbel- und Löbtauer Straße eskalierte ein Streit zwischen zwei Autofahrern.  © Ove Landgraf

Wie die Beamten am heutigen Mittwochmorgen mitteilten, kam es am Dienstag gegen 11.30 Uhr zur Auseinandersetzung zwischen zwei Fahrern.

Die beiden Männer waren auf der Löbtauer Straße unterwegs. Als einer von ihnen (44) kurz davor war, nach rechts auf die Fröbelstraße abzubiegen und dafür die Spur zu wechseln, blockierte jedoch der andere (48) die Fahrbahn, indem er rasch nach vorn fuhr und eine Lücke schloss.

Der 48 Jahre alte Opel-Fahrer bremste nach diesem Manöver allerdings sofort stark ab, was auch den 44-jährigen Renault-Fahrer zum Bremsen brachte.

Dresden: Fan aus Hamburg brutal verprügelt: Polizei fasst Dynamo-Schläger!
Dresden Crime Fan aus Hamburg brutal verprügelt: Polizei fasst Dynamo-Schläger!

In der Folge stieg der Jüngere von beiden aus seinem Auto und ging auf den 48-Jährigen zu. Daraus entwickelte sich eine verbale Auseinandersetzung, die sehr schnell in einer Schlägerei eskalierte.

Noch bevor die Polizei eintraf, trennte ein unbeteiligter Audi-Fahrer die beiden Streithähne. Sie verletzten sich gegenseitig leicht. Zudem entstand am Renault Sachschaden, wie die Polizei erklärte.

Der Streit zwischen zwei Autofahrern in der Dresdner Friedrichstadt endete mit umfangreichen Ermittlungen der Polizei.
Der Streit zwischen zwei Autofahrern in der Dresdner Friedrichstadt endete mit umfangreichen Ermittlungen der Polizei.  © Ove Landgraf

Für ihre Ermittlungen wegen Körperverletzung, Nötigung im Verkehr und Sachbeschädigung suchen die Beamten jetzt nach Zeugen. Wer den Vorfall beobachtet hat, soll sich telefonisch unter der Nummer 0351/4832233 melden. Vor allem der Audi-Fahrer wird für die Beantwortung von offenen Fragen von den Ermittlern gesucht, teilte die Polizei abschließend mit.

Titelfoto: Ove Landgraf

Mehr zum Thema Dresden Crime: