Wie das duftet: Zoll beschlagnahmt 2400 Parfüm-Tester auf der A4!

Dresden - Bei einer Fahrzeugkontrolle am A4-Rastplatz "Dresdner Tor" beschlagnahmte der Zoll 2400 Parfüm-Tester.

Insgesamt 20 Pakete gefüllt mit Düften bekannter Marken konnte der Zoll auf der A4 beschlagnahmen.
Insgesamt 20 Pakete gefüllt mit Düften bekannter Marken konnte der Zoll auf der A4 beschlagnahmen.  © Hauptzollamt Dresden

Wie das Hauptzollamt Dresden am Donnerstag mitteilte, ereignete sich der dufte Fund am 3. Februar. Der Einsatz konnte von den Einsatzkräften als Erfolg gegen Marken- und Produktpiraterie verbucht werden.

Die Zollbeamten zogen einen aus Polen kommenden Kleintransporter mit drei Insassen zur Kontrolle aus dem Verkehr. Zunächst verneinten die drei Personen, dass sich in ihrem Fahrzeug irgendwelche Waren befinden, die meldungspflichtig wären.

Sie gaben lediglich an, dass sich im Laderaum mehrere Post-Pakete ohne Absender und Empfänger befänden, über die der Fahrer jedoch keine weiteren Informationen habe.

Dresden: Verkehrsversuch am Blauen Wunder: Morddrohung gegen Bürgermeister Kühn!
Dresden Crime Verkehrsversuch am Blauen Wunder: Morddrohung gegen Bürgermeister Kühn!

Bei einem Blick ins Innere des Wagens stellte sich für die Zöllner allerdings schnell heraus, dass der Inhalt der insgesamt 20 Pakete definitiv abgabepflichtig war.

Genau 2400 Parfüm-Tester namhafter Marken in je 33 Milliliter-Behältern versuchten die drei Fahrzeuginsassen in die Bundesrepublik einzuführen.

Die Zollbeamten beschlagnahmten die Düfte auf Grundlage des Markengesetzes und informierten die jeweiligen Rechteinhaber der Parfüme.

Titelfoto: Hauptzollamt Dresden

Mehr zum Thema Dresden Crime: