Die große Party zum Jahreswechsel fällt zwar aus, aber: Hier gibt's Silvester was für den Gaumen

Dresden - Feuerwerk fällt aus. Clubs sind geschlossen. Partys finden nicht statt. Es ist nicht ganz einfach, das neue Jahr ausgelassen zu begrüßen.

Die Brühlsche Terrasse bietet eigentlich einen tollen Blick aufs Feuerwerk - in diesem Jahr aber sind Böller verboten.
Die Brühlsche Terrasse bietet eigentlich einen tollen Blick aufs Feuerwerk - in diesem Jahr aber sind Böller verboten.  © Thomas Türpe

Aber: Es darf geschlemmt werden in Dresden - zumindest bis 20 Uhr. Hier gibt es noch freie Plätze:

Im "ElbeGarten" am Blauen Wunder wird von 11 bis 14.30 Uhr (Tel. 0351/210 64 43) gebruncht. "Wir tafeln frischen Fisch aus der Forellen- und Lachszucht Ermisch in der Sächsischen Schweiz auf, aber auch Maihähnchenbrust und viele andere Leckereien", verspricht Wirt Andreas Wünsche (57). Preis pro Person: 29,90 Euro.

Im Wintergarten vorm Lokal wird bis 18 Uhr Bratwurst, Glühwein & Co verkauft. Ein kulinarisches Feuerwerk zündet auch das "Schmidt's" in Hellerau. Von 17 bis 20 Uhr gibt's ein Menü (ab 49 Euro) mit Atlantik-Steinbutt, Jakobsmuschel, Iberico-Eichelschwein und Schokoladen-Cannelloni. Fix reservieren (Tel. 0351/804 48 83), es gibt nur noch wenige Plätze.

Dresden: Nanu! Gleich dreimal Zastrow im neuen Stadtrat
Dresden Nanu! Gleich dreimal Zastrow im neuen Stadtrat

"Wir öffnen Silvester unseren Luisenhof im à-la-Carte-Geschäft bis 20 Uhr und es gibt auch noch freie Plätze. Außerdem haben wir unser Gänse-Taxi verlängert", so Wirt Carsten Rühle (52). Wer also zu viert eine Gans mit Klößen, Rotkohl und einer Flasche Rotwein verputzen will, kann sich den Braten Silvester nach Hause liefern lassen - für 129,50 Euro unter Tel. 0351/28 777 830.

Küchenchef Tobias Ehle (37) lädt zum Silvester-Brunch in den "ElbeGarten" ein.
Küchenchef Tobias Ehle (37) lädt zum Silvester-Brunch in den "ElbeGarten" ein.  © Norbert Neumann
Die "Luisenhof"-Wirte Carolin Rühle-Marten (40) und Carsten Rühle (52) haben den Gänse-Service verlängert.
Die "Luisenhof"-Wirte Carolin Rühle-Marten (40) und Carsten Rühle (52) haben den Gänse-Service verlängert.  © PR/Caludia Jacqemin/Michael Schmidt

Freie Tische gibt es in allen drei Estancia-Steakhäusern (Fetscherplatz, Radeberger Straße, Klotzsche). "Unser Service freut sich auf Gäste, auch wenn wir sie nur bis 20 Uhr bewirten dürfen", so Wirt Steffen Zuber (58). "Carolaschlößchen"-Chef Moyd Karrum (42) lädt ab 16 Uhr zum Menü (75 Euro inkl. Aperitif) im Großen Garten ein: "Wir servieren als Hauptgang ein Kalbsfilet."

Für Prickeln sorgt der Name des Desserts: "Apfel küsst Vanille". Drei Tische sind noch frei, Reservierung unter Tel. 0351/250 60 00.

Titelfoto: Thomas Türpe, Norbert Neumann

Mehr zum Thema Dresden: