Haste Töne: Startenor Casapietra mit "Christmas Love Songs" in der Dresdner Annenkirche

Dresden - "Christmas Love Songs" heißt die Weihnachtstournee von Tenor Björn Casapietra (53).

Tenor Björn Casapietra (53) singt seine liebsten Weihnachtslieder in der Annenkirche.
Tenor Björn Casapietra (53) singt seine liebsten Weihnachtslieder in der Annenkirche.  © PR/Uwe Arend

Am 13. Dezember erklingen in der Annenkirche seine Lieder nach vielen Jahren Pause endlich einmal wieder in Dresden, der musikalischen Heimat seines Vaters Herbert Kegel (†70), der 1977 bis 1985 die Dresdner Philharmonie als Chefdirigent führte.

Casapietras Weihnachtstourneen sind seit vielen Jahren erfolgreich. "Die Menschen spüren, dass ich diese Lieder aus tiefster Seele singe. Weil ich dann meinem Papa nahe bin", sagt Casapietra.

Sein Vater wählte 1990 den Freitod. "Ich erinnere mich dann daran, wie sich mein sonst emotional eher zurückhaltender Vater zu Hause an den Flügel setzte. Ich war fünf, sechs Jahre alt, musste alle Weihnachtslieder auswendig lernen. Ich sang in den höchsten Tönen, mein Vater begleitete mich am Klavier, die Nachbarn waren zum Konzert eingeladen."

XXL-Konzert mitten in Dresden: Paul Kalkbrenner spielt vor 10.000 Leuten!
Dresden Konzerte XXL-Konzert mitten in Dresden: Paul Kalkbrenner spielt vor 10.000 Leuten!

Alle Schwibbögen und Pyramiden wurden ausgepackt und aufgestellt. "Ich musste sie mit Ohrstäbchen vom Staub befreien", erinnert sich Casapietra. "Als Kind habe ich das gehasst - heute besitze ich selber acht Schwibbögen und unzählige Pyramiden." Vielleicht kommt beim Striezelmarkt-Bummel noch ein Lichterbogen dazu.

Tickets (35,75 Euro) für das Weihnachtskonzert gibt es u.a. beim SZ-Ticketservice.

Titelfoto: PR/Uwe Arend

Mehr zum Thema Dresden Konzerte: