Deshalb malt die Stadt Dresden Radwege rot an

Dresden - Um Radler zu schützen, markiert die Stadtverwaltung mehrere Kreuzungen an Vorfahrtstraßen mit roter Farbe.

Der Fahrradweg an der Schandauer-/Ecke Bergmannstraße soll durch eine rote Markierung sicherer werden.
Der Fahrradweg an der Schandauer-/Ecke Bergmannstraße soll durch eine rote Markierung sicherer werden.  © Thomas Türpe

Rechtsabbiegende Autos oder Laster stellen einen besonderen Gefahrenherd für Radfahrer dar.

Immer wieder vergessen Autofahrer beim Abbiegen den Schulterblick oder übersehen schlicht herannahende Radfahrer.

Die Folgen sind meist fatal.

Dresden: Orang-Utan-Haus eröffnet: Die Affen haben ein neues Wohnzimmer!
Dresden Orang-Utan-Haus eröffnet: Die Affen haben ein neues Wohnzimmer!

"In solchen Fällen hilft eine deutliche Farbmarkierung", so Verkehrsbürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (42, Grüne).

So wurden die Markierungen an der Winterbergstraße, zwischen Oskar-Röder- und Rennplatzstraße bereits aufgetragen.

An Fetscher-, Kesselsdorfer, Braunsdorfer und Julius-Vahlteich-Straße laufen die Arbeiten.

In den kommenden Wochen sollen die Schweriner Straße (zwischen Könneritzstraße und Weißeritzstraße) und die Kreuzungen an der Löbtauer/Fröbelstraße sowie der Schandauer/Bergmannstraße folgen.

Erstrahlt in roter Farbe: Der Radweg an der Winterberg-/Ecke Dobritzer Straße.
Erstrahlt in roter Farbe: Der Radweg an der Winterberg-/Ecke Dobritzer Straße.  © Thomas Türpe

Mehr zum Thema Dresden: