Alles in Leder? Erster DVB-Bus mit neuen Sitzen auf Tour

Dresden - Die Dresdner Verkehrsbetriebe rüsten auf! Seit Mittwoch ist ein Bus im Einsatz, der mit Ledersitzen ausgestattet ist. Ein Praxistest soll zeigen, wie das bei Fahrgästen ankommt. Das spezielle Leder wurde dabei auch aus Abfällen gefertigt.

Der Testbus mit 26 Ledersitzen im hinteren Bereich fährt in den nächsten Monaten zumeist als Linie 62 und 64, gelegentlich auch als Linie 63.
Der Testbus mit 26 Ledersitzen im hinteren Bereich fährt in den nächsten Monaten zumeist als Linie 62 und 64, gelegentlich auch als Linie 63.  © Norbert Neumann

Der Testbus (fährt als Linie 62, 63, 64) wurde im hinteren Abteil mit 26 grauen Ledersitzen bestückt. Das Material heißt "ELeather", eine britische Erfindung. "

Dabei werden Abfälle und Reste aus Naturleder, die bisher keine Verwendung fanden und zumeist auf dem Müll landeten, mit Wasserstrahlen unter hohem Druck zerkleinert und anschließend aufgearbeitet", erklärt DVB-Sprecher Falk Lösch (57).

Das Leder werde auch in der Flugzeugindustrie oder an Mobiliar in hochfrequentierten Räumen eingesetzt. Beschädigte Bezüge werden nicht weggeworfen, sondern zu neuem "ELeather" aufgearbeitet.

Kosten explodieren! DVB und Rathaus fürchten um Millionenloch
DVB - Dresdner Verkehrsbetriebe Kosten explodieren! DVB und Rathaus fürchten um Millionenloch

Die Sitze seien also nachhaltig, langlebig und pflegeleichter, so Lösch. "Im Gegensatz zu Stoffsitzen brauchen sie keine Tiefenreinigung. Sie werden bei der nächtlichen Fahrzeugreinigung ganz einfach feucht abgewischt." Das gleiche auch schnell den um ein Drittel höheren Anschaffungspreis aus (1500 Euro pro Stück).

Saß als eine der ersten auf den neuen Lederplätzen: Abiturientin Louisa Wolf (18) findet die Stoffsitze bequemer.
Saß als eine der ersten auf den neuen Lederplätzen: Abiturientin Louisa Wolf (18) findet die Stoffsitze bequemer.  © Norbert Neumann

Kunden können neue Sitze der DVB bewerten

Auch Renate Bautz (67) saß am Mittwoch Probe.
Auch Renate Bautz (67) saß am Mittwoch Probe.  © Norbert Neumann

Bestehen die Ledersitze den mehrmonatigen Praxistest, könnten neue Busse damit bestückt, verschlissene Stoffsitze in Bestandsbussen (Bahnen sind nicht geplant) ausgetauscht werden.

An den Scheiben sind Handy-Barcodes zur Bewertung angebracht, denn entscheidend ist das Feedback der Kunden!

"Sie sind etwas härter, die Stoffsitze finde ich da bequemer", sagt Abiturientin Louisa Wolf (18), eine der ersten Fahrgäste am Mittwoch. Renate Bautz (67) findet die Ledersitze gut.

Nächtlicher Einsatz: Neue Bahn für die DVB ist angekommen
DVB - Dresdner Verkehrsbetriebe Nächtlicher Einsatz: Neue Bahn für die DVB ist angekommen

"Ich befürchte aber, dass sie im Winter sehr kalt sind und im Sommer könnte man darauf schwitzen", so die Seniorin. Oliver Wasilevski (32) gibt zu bedenken, dass das Leder anfälliger für Kratzer sein könnte.

Oliver Wasilevski (32, r.) im Gespräch mit TAG24-Reporter Hermann Tydecks (39).
Oliver Wasilevski (32, r.) im Gespräch mit TAG24-Reporter Hermann Tydecks (39).  © Norbert Neumann
Keinen großen Unterschied bemerkt: Nico (10) fiel die neue Sitzgarnitur zunächst gar nicht auf.
Keinen großen Unterschied bemerkt: Nico (10) fiel die neue Sitzgarnitur zunächst gar nicht auf.  © Norbert Neumann

Auch Nico (10) setzt sich auf einen Ledersitz. Sein Urteil: "Ist mir gar nicht aufgefallen."

Titelfoto: Montage: Norbert Neumann (2)

Mehr zum Thema DVB - Dresdner Verkehrsbetriebe: