Entscheidung gefallen! Sarrasani verzichtet auf seine Dinnershow

Dresden - Schade, schade: Sarrasani spielt in diesem Jahr nicht. Diese Entscheidung fällte André Sarrasani (49) am Freitag gemeinsam mit seinen Gesellschaftern. Die Varieté-Dinnershow, die sonst von Ende November bis Februar Tausende Besucher im Trocadero-Zelt begeisterte, findet in dieser Saison nicht statt.

Magier André Sarrasani (49) unterstützt in der kommenden Saison drei Weihnachts-Zirkusse.
Magier André Sarrasani (49) unterstützt in der kommenden Saison drei Weihnachts-Zirkusse.  © Steffen Füssel

Spielen oder nicht spielen - das war auch für Sarrasani lange die Frage. "Die Entscheidung, in diesem Jahr auf die Show zu verzichten, ist uns nicht leichtgefallen", so Sarrasani.

"Aber wirtschaftlich vernünftig. Wir haben im Sommer durch die Zeltvermietung gute Einnahmen erzielt. Bis Jahresende haben wir weitere Aufträge, unterstützen drei Weihnachts-Zirkusse. Wir stehen wieder solide da und wollen keine Verluste einfahren."

Das aber wäre zu befürchten. "Vor allem wegen der explodierenden Energiepreise. Aber auch Lebensmittel und Personal sind extrem schwierig zu kalkulieren. Im Vergleich zu 2019 haben wir eine Preissteigerung von 65 Prozent überschlagen. Das können wir weder auf die Ticketpreise umlegen noch wollen wir an der Qualität sparen", so Sarrasani.

Dresden: Sieben Tipps für den letzten September-Sonntag in diesem Jahr
Dresden Veranstaltungen & Freizeit Sieben Tipps für den letzten September-Sonntag in diesem Jahr

Hinzu kommen mögliche Corona-Einschränkungen hinsichtlich Besucherzahl, weniger Firmenbuchungen, Personalknappheit im Gastronomie-Bereich. "Generell muss man davon ausgehen, dass weniger Tickets verkauft würden, denn in der Krise sparen die Menschen im Freizeitbereich."

Die Konsequenz: Sarrasani legt in dieser Saison eine Pause ein. "Aber wir hoffen natürlich von Herzen, dass wir in der Saison 2023/24 wieder spielen."

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden: