"Kraftwerk Mitte Club" wird zur Kulturarena "Stromwerk"

Dresden - Aus der Party-Location "Kraftwerk Mitte Club" wird die Kulturarena "Stromwerk". Das alte Bahnstromwerk wird nach zweijähriger Teilsanierung am 1. Oktober wiedereröffnet – mit einem erweiterten Kulturangebot.

Ein Blick in den sanierten Saal, in dem bis zu 1400 Gäste Kultur erleben können.
Ein Blick in den sanierten Saal, in dem bis zu 1400 Gäste Kultur erleben können.  © PR/Robert Jentzsch

Mit 641 Sitzplätzen und rund 1400 Stehplätzen lädt das "Stromwerk" nicht nur zu Club-Partys ein, sondern veranstaltet auch Konzerte, Kabarettabende, Bühnenshows, Sportevents, Gastspiele und Lesungen.

Im Zuge der Sanierung wurden Fernwärme- und Brandschutztechnik erneuert, ein Personenaufzug eingebaut.

Das bislang leer stehende Untergeschoss beherbergt nun Sanitäranlagen, Garderoben sowie Backstage- und Lagerflächen.

Dresden: Sieben Tipps zum Sonntag: Das könnt Ihr heute erleben!
Dresden Kultur & Leute Sieben Tipps zum Sonntag: Das könnt Ihr heute erleben!

Eingangsbereich und Innenhof wurden neu gestaltet. "Insgesamt wurden rund zwei Millionen Euro investiert. Jetzt sind wir bereit und wollen zeigen, was wir hier geschaffen haben", sagt Olaf Maatz (53), Geschäftsführer der Kraftwerk Mitte Comedy und Event GmbH.

Das Stromwerk auf dem Areal des Kulturkraftwerks Mitte.
Das Stromwerk auf dem Areal des Kulturkraftwerks Mitte.  © PR/Robert Jentzsch

Das komplette Programm findet Ihr unter: www.dresden-stromwerk.de

Titelfoto: Montage: PR/Robert Jentzsch (2)

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: