Was plant Josephine Hoppe für Herbert Köfer zum 100. Geburtstag?

Dresden - Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren - Schauspieler Herbert Köfer feiert nächste Woche seinen 100. Geburtstag!

Herbert Köfer feiert in wenigen Tagen seinen 100. Geburtstag.
Herbert Köfer feiert in wenigen Tagen seinen 100. Geburtstag.  © imago images/tagespiegel

Auch der Dresdner Fernsehsender "MyTVplus" gratuliert Köfer am 17. Februar (20.15 Uhr) mit einer Extra-Sendung voller Weggefährten. Unter den Gratulanten: Josephine Hoppe (56), Tochter von DEFA-Legende Rolf Hoppe († 2018).

Am Wochenende wurde ihr Geburtstagsgruß von der Görlitzer Produktionsfirma TVM in Hoppes Hoftheater in Weißig aufgezeichnet. Rolf Hoppe hatte das Theater 1995 gegründet - Köfer hat es leider nie besucht.

Aber: Die beiden großen Schauspielstars der DDR standen oft gemeinsam vor der Kamera. Beide spielten vor allem in den 60er- und 70er-Jahren in vielen DEFA-Produktionen mit.

Heftiger Crash in Dresden: Fahrer verletzt, Straße gesperrt
Dresden Unfall Heftiger Crash in Dresden: Fahrer verletzt, Straße gesperrt

Angefangen vom Historien-Lustspiel "Jungfer, Sie gefällt mir" und dem TV-Zweiteiler "Kleiner Mann - was nun?" aus dem Jahr 1967 bis hin zur DFF-Serie "Die lange Straße" (1979).

Einziger DEFA-Märchenfilm, in dem Köfer mitspielen durfte

Schauspielerin Josephine Hoppe gratuliert Köfer mit einem Gedicht aus Hoppes Hoftheater.
Schauspielerin Josephine Hoppe gratuliert Köfer mit einem Gedicht aus Hoppes Hoftheater.  © Matthias Wehnert
Im DEFA-Märchenfim "Hans Röckle und der Teufel" spielt Rolf Hoppe den Puppenspieler, Herbert Köfer den Dienstherren.
Im DEFA-Märchenfim "Hans Röckle und der Teufel" spielt Rolf Hoppe den Puppenspieler, Herbert Köfer den Dienstherren.  © Archiv

Unvergessen: das Märchen "Hans Röckle und der Teufel". 1974 wurde der Film im Harzvorland gedreht, bis heute hat er nichts von seinem Zauber eingebüßt.

Köfer selbst erinnert sich auf Facebook: "Es war der einzige DEFA-Märchenfilm, bei dem ich mitspielen durfte. Ich sehe ihn immer wieder gerne. Großartig Rolf Hoppe als Meister Röckle."

Köfer spielte den vornehmen Dienstherren Reichenbach. Das Märchen gehört zu den Lieblingsfilmen von Hoppes Tochter Josephine - vielleicht auch, weil Rolf Hoppe mal nicht den Bösewicht mimte.

Titelfoto: imago images/tagespiegel/Matthias Wehnert

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: