Container-Dörfer: Druck auf OB Dirk Hilbert wächst

Dresden - Kaum ein Rathaus-Plan sorgt für so viel Diskussionen und Aufregung wie die neun Container-Dörfer für Asylsuchende in Dresden, die bis Herbst fertig werden sollen.

Auch auf dieser Wiese in Weißig ist ein Container-Dorf geplant.
Auch auf dieser Wiese in Weißig ist ein Container-Dorf geplant.  © Petra Hornig

Viele Bürger fühlen sich überrumpelt und unzureichend informiert. Das soll sich am 31. März um 17 Uhr mit einer Info-Veranstaltung in der Dreikönigskirche ändern. Doch schon im Vorfeld gerät Dirk Hilbert (51, FDP) ins Kreuzfeuer der Kritik.

Denn der OB will selbst gar nicht daran teilnehmen. Stattdessen schickt er Sozialbürgermeisterin Kristin Kaufmann (46, Linke) vor, die sich mit weiteren Fachleuten in einer Podiumsdiskussion auch konkreten Bürgerfragen stellen soll.

"Dass sich Herr Hilbert als Erster Bürger der Stadt der Teilnahme an der Bürgerveranstaltung verweigert, ist nicht akzeptabel", kritisiert Linken-Fraktions-Chef André Schollbach (44). "Statt sich feige wegzuducken, möge er seine Verantwortung wahrnehmen und sich der Diskussion stellen."

Dresden: "Gräfin Cosel", wie hast du Dich verändert! Weiße Flotte jetzt auch in schwarz-weiß
Dresden "Gräfin Cosel", wie hast du Dich verändert! Weiße Flotte jetzt auch in schwarz-weiß

Außerdem solle Hilbert zu den Sitzungen des Ortschaftsrats Schönfeld-Weißig und der Stadtbezirksbeiräte kommen, wo die Container Thema sein werden.

OB Dirk Hilbert (51, FDP) hat nicht vor, sich den Bürgerfragen zu stellen.
OB Dirk Hilbert (51, FDP) hat nicht vor, sich den Bürgerfragen zu stellen.  © Thomas Türpe
Linken-Fraktions-Chef André Schollbach (44) übt scharfe Kritik am OB.
Linken-Fraktions-Chef André Schollbach (44) übt scharfe Kritik am OB.  © Eric Münch
Die Info-Veranstaltung findet in der Dreikönigskirche an der Hauptstraße statt.
Die Info-Veranstaltung findet in der Dreikönigskirche an der Hauptstraße statt.  © Thomas Türpe

Auch SPD und Grüne fordern, dass Hilbert wenigstens in die Dreikönigskirche kommt. Mit einem Eilantrag im Stadtrat will die Linke den OB nun zur Teilnahme zwingen. Die Info-Veranstaltung kann auch per Livestream unter www.dresden.de/asyl verfolgt werden.

Titelfoto: Thomas Türpe, Petra Hornig

Mehr zum Thema Dresden: