Brennende Lagerhalle sorgt für Großeinsatz der Feuerwehr

Hamburg - Großeinsatz für die Hamburger Feuerwehr! In der Nacht zu Sonntag ist eine 300 Quadratmeter große Lagerhalle im Stadtteil Sasel in Brand geraten und hat die Einsatzkräfte über mehrere Stunden in Atem gehalten.

Die Lagerhalle war in der Nacht zu Sonntag in Brand geraten.
Die Lagerhalle war in der Nacht zu Sonntag in Brand geraten.  © HamburgNews

Wie ein Sprecher der Feuerwehr auf TAG24-Nachfrage erklärte, ging gegen kurz nach Mitternacht der Notruf ein.

Im Meiendorfer Mühlenweg war eine Lagerhalle, in der Fahrzeuge eines Winterdienstes standen, in Brand geraten. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden an, sodass die Feuerwehr erst gegen 6 Uhr am Morgen den Einsatzort verlassen konnte. Auf dem Dach loderten immer wieder Glutnester auf.

Ein Übergreifen der Flammen auf eine angrenzende Werkstatt konnte verhindert werden. Die Räume waren laut Polizei nur verqualmt.

Hamburg: Fünfjähriger bleibt beim Spielen mit Hand in Rolltreppe stecken
Hamburg Feuerwehreinsatz Fünfjähriger bleibt beim Spielen mit Hand in Rolltreppe stecken

Insgesamt war die Feuerwehr mit zwei Löschzügen und 50 Einsatzkräften vor Ort.

Wie es zu dem Brand gekommen ist, war am Sonntagmorgen noch unklar. Die Ermittlungen laufen.

Titelfoto: HamburgNews

Mehr zum Thema Hamburg Feuerwehreinsatz: