Scheune abgefackelt: Rund 55 Feuerwehrleute im Einsatz

Hamburg - Am Mittwochmittag fackelte in Hamburg eine 10 x10 Meter große Scheune am Altengammer Hausdeich ab.

Feuerwehrleute löschen die brennende Scheune.
Feuerwehrleute löschen die brennende Scheune.  © NEWS5 / Schröder

Wie ein Sprecher der Feuerwehr auf TAG24-Nachfrage erklärte, brannte die Scheune gegen 15.55 Uhr in voller Ausdehnung.

Besonders riskant bei dem Einsatz: In unmittelbarer Nähe zum Brandherd befanden sich ein Reetdachhaus, sowie eine weitere Scheune in der Sauerstoff- und Propangasflaschen gelagert wurden!

"Dementsprechend war das für uns natürlich ein Gefährdungspotenzial", so der Feuerwehrsprecher.

Hamburg: Schon wieder! Feuerwehr muss erneut zu Schiffsunfall ausrücken
Hamburg Feuerwehreinsatz Schon wieder! Feuerwehr muss erneut zu Schiffsunfall ausrücken

Eine Ausdehnung des Feuers konnte glücklicherweise verhindert werden. Zum Schutz der umliegenden Gebäude sei eine Riegelstellung aufgebaut worden.

Verletzt wurde nach jetzigem Kenntnisstand niemand.

Um 17.23 Uhr war der Löscheinsatz beendet. Am Abend werde noch eine Brandstellenkontrolle durchgeführt, hieß es weiter

Insgesamt waren demnach rund 55 Einsatzkräfte vor Ort.

Da aufgrund des Alters des abgefackelten Dachs der Verdacht auf Asbest grundsätzlich nicht ausgeschlossen werden könne, werde eine entnommene Probe untersucht und entsprechende Maßnahmen wurden eingeleitet: "Ein Standard-Prozedere, das wir durchführen."

Titelfoto: NEWS5 / Schröder

Mehr zum Thema Hamburg Feuerwehreinsatz: