Bauarbeiten in Hamburg: Busse statt Bahnen auf der Linie U3

Hamburg - Aufgrund von Gleisbauarbeiten muss ein Teilabschnitt der U-Bahn-Linie U3 in Hamburg am kommenden Wochenende (24. bis 26. März) gesperrt werden. Statt Bahnen werden Busse zwischen den betroffenen Stationen pendeln.

Ein Zug der Linie U3 zwischen den Stationen "Baumwall" und "Landungsbrücken" am Hafen. An anderer Stelle im Streckenverlauf wird der Bahnverkehr am Wochenende unterbrochen.
Ein Zug der Linie U3 zwischen den Stationen "Baumwall" und "Landungsbrücken" am Hafen. An anderer Stelle im Streckenverlauf wird der Bahnverkehr am Wochenende unterbrochen.  © Marcus Brandt/dpa

Die Maßnahme betrifft den Abschnitt zwischen den Stationen "Berliner Tor" und "Mundsburg", wie die Hochbahn am Mittwochvormittag bekannt gab.

Diese beiden sowie die dazwischen liegenden Haltestellen "Lübecker Straße" und "Uhlandstraße" können vom 24. März bis zum Betriebsschluss am 26. März 2023 von Zügen nicht angefahren werden.

Das gilt ebenso für die Busse des Schienenersatzverkehrs (SEV), die stadteinwärts an den Haltestellen "Wartenau" (U1) und "Burgstraße" (U2/U4) statt an den betroffenen Stationen"Uhlandstraße" sowie "Lübecker Straße halten.

Tschüss FDP, moin CDU: Politikerin wechselt wegen Ampel die Partei!
Hamburg Politik Tschüss FDP, moin CDU: Politikerin wechselt wegen Ampel die Partei!

Stadtauswärts, teilte die Hochbahn weiter mit, könnten die Busse hingegen alle Stationen bedienen.

Die Fahrzeit im hvv könne sich je nach Verkehrslage um bis zu 20 Minuten verlängern, hieß es weiter.

Die Hochbahn empfiehlt den Fahrgästen, die Aushänge vor Ort sowie Durchsagen zu beachten, sich auf hvv.de oder in der hvv-App vor dem Fahrtantritt über die Störungen und Ausweichmöglichkeiten zu informieren.

Titelfoto: Marcus Brandt/dpa

Mehr zum Thema hvv - Hamburger Verkehrsverbund: