Ex-GNTM-Model Enisa ist stundenlang mit unheimlichem Typ im Flugzeug gefangen

Hamburg/Sarajevo - Freitag, der 13., war wohl kein gutes Datum für den Flug von Enisa Bukvic (25) nach Sarajevo.

Enisa Bukvic (25) hat einen schrecklichen Flug hinter sich. (Fotomontage)
Enisa Bukvic (25) hat einen schrecklichen Flug hinter sich. (Fotomontage)  © Montage: Screenshot/Instagram/enisa.bukvic

Zusammen mit ihrem Freund, YouTube-Star Simon Desue (28), ist Enisa nach Bosnien geflogen, um dort ihre Mutter zu besuchen.

In ihrer Instagram-Story zeigte die ehemalige Kandidatin der diesjährigen GNTM-Staffel, wie sie im Flugzeug mit Simon herumalbert.

Doch so harmonisch und witzig lief der Flug nicht ab.

Hamburg: Verfassungsschutz warnt: Scientology wirbt mit neuer Masche für Mitglieder
Hamburg Verfassungsschutz warnt: Scientology wirbt mit neuer Masche für Mitglieder

Offenbar musste Enisa sich erst sammeln, denn erst deutlich später berichtete sie vom Horror-Trip.

Schuld daran ist ein anderer Fluggast. Aber der Reihe nach.

Als Simon und Enisa das Flugzeug nach Sarajevo betraten, starrte sie der Mann auf dem Sitz vor ihr an und grüßte sie unerwartet mit einem "Hi!".

Überrascht, aber höflich antwortete Enisa ihm ebenfalls mit einem Hallo und setzte sich, ohne weitere Worte an ihn zu richten.

Bis hier war es vielleicht ein harmloser Flirt, doch dann legte der Fremde erst los. Denn er drehte sich so, dass er zwischen den Sitzen nach hinten starren konnte, den Blick auf Enisa gerichtet.

Die 25-Jährige fühlte sich sehr unwohl, weil der Fremde damit nicht aufhörte, selbst als sie Simons Hand hielt.

Der unheimliche Mann hält Enisa seine Handynummer hin

Enisa zeigt in ihrer Instagram-Story, wie der Mann im Flugzeug ihr offensiv sein Handy hinhält.
Enisa zeigt in ihrer Instagram-Story, wie der Mann im Flugzeug ihr offensiv sein Handy hinhält.  © Screenshot/Instagram/enisa.bukvic

Etwa auf der Hälfte des Fluges nahm der Mann sein Smartphone. Dann warf er Enisa einen ekelhaften Blick zu und tippte seine eigene Nummer ins Telefon, sodass die 25-Jährige sie sehen konnte. Offenbar eine Aufforderung, ihm zu schreiben.

Ohne Scham zeigte er dann auf sein Handy und hielt es etwa zehn Minuten so niedrig, dass Simon es nicht sehen konnte, Enisa aber schon.

Das war der Moment, in dem es der Wahlhamburgerin reichte. "Ich guckte ihn an, sagte Nein und schüttelte meinen Kopf."

Kräftige Preiserhöhung bei Vattenfall: Strom wird 15 Prozent teurer
Hamburg Wirtschaft Kräftige Preiserhöhung bei Vattenfall: Strom wird 15 Prozent teurer

Doch der Fremde hörte nicht auf.

Wenig später stand er auf und stellte sich in den Mittelgang des Flugzeugs.

In der Zwischenzeit hatte Enisa ihrem Freund Simon von dem unheimlichen Typ erzählt. Als sich der 28-Jährige wegdrehte, machte der unheimliche Fremde Enisa Komplimente.

Sie war so schockiert, dass sie nicht reden konnte. Als sie sich zu Simon drehte, setzte sich der Mann sofort wieder hin. Um keinen Ärger in der Luft zu haben, verschwieg Enisa dann den Vorfall erstmal.

Allerdings meldete sich kurze Zeit später ihre Blase. "Ich fühlte mich so unwohl", berichtet Enisa. Sie fühlte sich von dem Fremden beobachtet. Dennoch ging sie zur Toilette.

Als Enisa wieder rauskam, wartete der Fremde bereits vor der Tür. Doch auch Simon Desue stand da. Ihre Rettung! Dennoch hat der Mann Enisa den Flug völlig versaut.

Sie fühlt sich generell schon unwohl im Flugzeug, doch wegen der anhaltenden Belästigung konnte sie sich nicht entspannen und war die ganze Zeit angeekelt.

"Was zur Hölle ist los mit solchen Typen?" Das fragt sich sicherlich nicht nur Enisa. Erst bei der Landung nach mehreren Stunden konnte sie endlich aufatmen.

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/enisa.bukvic

Mehr zum Thema Hamburg Kultur & Leute: