2,18 Promille: Betrunkener Hotelgast springt in Binnenalster und landet im Krankenhaus

Hamburg - Ein randalierender und stark alkoholisierter Hotelgast ist in die Binnenalster beim Jungfernstieg gesprungen.

Als die Polizei am Donnerstagabend vor Ort eintraf, stand der 36-jährige Gast bereits am Ufer der Binnenalster. (Symbolbild)
Als die Polizei am Donnerstagabend vor Ort eintraf, stand der 36-jährige Gast bereits am Ufer der Binnenalster. (Symbolbild)  © Christian Charisius/dpa

Wie die Polizei am Freitag bekannt gab, hatte sich der 36-Jährige zuvor gegenüber Hotelmitarbeitern und anderen Gästen aggressiv verhalten.

Als die Polizei am Donnerstagabend vor Ort eintraf, stand der 36-jährige Gast bereits am Ufer der Binnenalster.

Ein Polizeisprecher gab an, dass der Mann ohne erkennbaren Grund ins Wasser sprang. Obwohl die Polizei ihn mehrfach aufforderte, das Wasser zu verlassen, zeigte dieser sich uneinsichtig.

Hamburg: Hamburger Katzencafé feiert 2-jährigen Geburtstag: Das hat sich geändert
Hamburg Lokal Hamburger Katzencafé feiert 2-jährigen Geburtstag: Das hat sich geändert

Erst die zugezogene Feuerwehr konnte den Mann auf Höhe des Flaggenplatzes aus dem Wasser holen. Er wurde mit 2,18 Promille und einer Unterkühlung für eine ambulante Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Zuvor berichtete das "Hamburger Abendblatt" über den Vorfall.

Titelfoto: Christian Charisius/dpa

Mehr zum Thema Hamburg Lokal: