36-Jährigen vor Rewe ohne Grund fast tot geprügelt: Verdächtiger stellt sich Polizei

Bad Kreuznach - Die Polizei im rheinland-pfälzischen Bad Kreuznach fahndet mit Fotos aus einer Überwachungskamera nach einem Paar wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

Diese Aufnahmen aus einer Überwachungskamera hat die Polizei nun bei der Fahndung nach dem Paar veröffentlicht.
Diese Aufnahmen aus einer Überwachungskamera hat die Polizei nun bei der Fahndung nach dem Paar veröffentlicht.  © Polizeidirektion Bad Kreuznach

Die Tat geschah bereits am 7. Oktober dieses Jahres. Da die Fahndung bislang erfolglos blieb, bittet die Polizei nun die Bevölkerung um Mithilfe.

Wie ein Sprecher der Polizei weiter mitteilte, hatte sich das Opfer, ein 36-jähriger Mann, schon seit den Morgenstunden im Bereich des Rewe-Supermarktes in der Mannheimer Straße in der Bad Kreuznacher Fußgängerzone aufgehalten.

Gegen 9.10 Uhr soll dann der männliche Täter plötzlich auf den 36-Jährigen zugelaufen sein, kurz etwas gesagt und ihn dann mit der Faust niedergeschlagen haben.

Betonklotz aus Hochhaus geworfen: Mordkommission sucht Zeugen
Fahndung Betonklotz aus Hochhaus geworfen: Mordkommission sucht Zeugen

Das Opfer habe durch den Schlag das Bewusstsein verloren und regungslos auf dem Boden gelegen. Das habe den Täter aber sich davon abgehalten, weiter auf den Mann einzuschlagen und zu treten.

Erst als ein Zeuge der Auseinandersetzung eingeschritten sei, habe der Täter von dem 36-Jährigen abgelassen.

Gegenüber Passanten habe er dann angegeben, dass der andere Mann seine Frau oder Freundin "angemacht" habe. Dann sei er mit einer Frau, die ein Kleinkind auf dem Arm trug, vom Tatort verschwunden.

Opfer hat durch die Verletzungen Erinnerung an die Tat verloren

Der 36-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er erst nach Tagen das Bewusstsein wiedererlangte (Symbolbild).
Der 36-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er erst nach Tagen das Bewusstsein wiedererlangte (Symbolbild).  © 123rf/Jean-Marie Gujon

Der 36-Jährige habe durch den Angriff so schwere Verletzungen erlitten, dass er erst Tage später im Krankenhaus das Bewusstsein wiedererlangte.

Zu dem Angriff und den Hintergründen könne er keine Angaben mache, da er durch die Kopfverletzungen die Erinnerung daran verloren habe.

Der mutmaßliche Täter und die Frau in seiner Begleitung werden von Zeugen wie folgt beschrieben.

EC-Karten-Dieb probiert es trotz Sperrung immer wieder: Wer kennt diesen Mann?
Fahndung EC-Karten-Dieb probiert es trotz Sperrung immer wieder: Wer kennt diesen Mann?

Tatverdächtiger Mann:

  • helle Haut
  • schlank
  • helle Haare
  • 25 bis 35 Jahre alt
  • Arbeitskleidung
Tatverdächtige Frau:
  • schlank
  • längeres, braunes Haar
  • wirkte jünger als der Mann
  • möglicherweise schwanger

Die Kripo in Mainz bittet Zeugen, die Hinweise auf die Beteiligten oder die Tat-Umstände geben können, sich unter der Rufnummer 06131653633 oder 06131653630 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Update, 9. Dezember, 16.17 Uhr: Mutmaßlicher Täter stellt sich Polizei

Nach der Veröffentlichung von Fahndungsfotos am Dienstag hat sich am Mittwochnachmittag ein 36-jähriger Mann der Polizei in Bad Kreuznach gestellt.

Wie die Polizei mitteilt, habe der Mann im Beisein eines Rechtsanwaltes angeben, die gesuchte Person aus der Öffentlichkeitsfahndung zu sein.

Der 36-Jährige werde nun von der Polizei vernommen. Auch die gesuchte Frau mit Kind sei mittlerweile zweifelsfrei identifiziert worden. Die Ermittlungen zu den Gesamtumständen der Tat dauerten an.

Titelfoto: Polizeidirektion Bad Kreuznach

Mehr zum Thema Fahndung: