18-jähriger Fälscher mit Schreckschusswaffe klaut 35 Blanko-Rezepte in Krankenhaus

Mühlhausen - Ein 18-Jähriger hat Heiligabend in der Notaufnahme des Hufelandklinikums in Mühlhausen (Unstrut-Hainich-Kreis) zahlreiche Rezeptscheine gestohlen.

Der junge Mann war in der Vergangenheit bereits als Rezepte-Fälscher aufgefallen. (Symbolfoto)
Der junge Mann war in der Vergangenheit bereits als Rezepte-Fälscher aufgefallen. (Symbolfoto)  © David Inderlied/dpa

Als der junge Mann mit psychischen Problemen in ein anderes Krankenhaus gefahren werden sollte, händigte er den Rettungssanitätern eine Schreckschusspistole aus, wie die Polizei am Sonntag berichtete.

Die herbeigerufenen Polizisten stellten die Pistole sicher, da er dafür keinen "kleinen Waffenschein" besaß, erklärten die Beamten. Bei der anschließenden Durchsuchung des jungen Mannes und seiner Sachen wurden dann noch 35 Blanko-Rezepte gefunden.

Der 18-Jährige hatte diese laut den Einsatzkräften in einem unbeobachteten Moment aus einem der Behandlungsräume gestohlen.

Fußballfans randalieren auf Heimreise im Zug: 8000 Euro Schaden!
Polizeimeldungen Fußballfans randalieren auf Heimreise im Zug: 8000 Euro Schaden!

Den schon als Rezeptfälscher bekannten jungen Mann erwarte nun ein neues Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls und wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Die Pistole wurde der zuständigen Waffenbehörde übersandt.

Titelfoto: David Inderlied/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: