27-Jähriger bei Streit in Gießen lebensgefährlich niedergestochen

Gießen - Grausame Tat! Ein Mann ist in der Gießener Innenstadt mit einem Messer lebensgefährlich verletzt worden.

Im mittelhessischen Gießen wurde am Dienstagabend ein 27-jähriger Mann brutal niedergestochen. (Symbolbild)
Im mittelhessischen Gießen wurde am Dienstagabend ein 27-jähriger Mann brutal niedergestochen. (Symbolbild)  © 123rf/luftklick

Rettungskräfte brachten das 27 Jahre alte Opfer in eine Klinik, wo es notoperiert wurde. Sein Zustand sei derzeit stabil, teilte die Polizei am Mittwochvormittag mit.

Der Mann sei am späten Dienstagabend bei einer Auseinandersetzung mit mehreren Menschen verletzt worden.

Bereits in der Nacht nahm die Polizei in Tatortnähe einen Mann vorläufig fest.

Jugendlicher (14) drohte auf Sportplatz: Junge (9) mit Softairwaffe angeschossen
Polizeimeldungen Jugendlicher (14) drohte auf Sportplatz: Junge (9) mit Softairwaffe angeschossen

"Inwieweit dieser im Zusammenhang mit der Tat steht, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen, die auf Hochtouren laufen", hieß es.

Die Hintergründe der Tat im Gießener Bahnhofsgebiet und weitere Details, etwa in welchem Verhältnis die Beteiligten zueinander stehen, waren zunächst nicht bekannt.

Eventuelle Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei in Gießen unter der Rufnummer 064170060 beziehungsweise 064170066555 zu melden.

Titelfoto: 123rf/luftklick

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: