39-Jährige greift Beamte mit Wasserkocher an und beißt Polizistin

Saalfeld - Im Saalfelder Stadtteil Gorndorf ist am Mittwoch eine Frau vollkommen durchgedreht. Selbst die Polizei musste sich vor der Attacke der 39-Jährigen schützen.

Die Polizisten mussten sich gegen den Angriff der 39-Jährigen verteidigen. (Symbolfoto)
Die Polizisten mussten sich gegen den Angriff der 39-Jährigen verteidigen. (Symbolfoto)  © Friso Gentsch/dpa

Wie aus einer Mitteilung der Beamten hervorgeht, hatte die Dame aus der Ukraine Teilnehmer eines Kurses angegangen. Als sie im Anschluss nicht wie aufgefordert die Örtlichkeit verlassen wollte, wurde die Polizei informiert.

Die Einsatzkräfte rückten mit mehreren Fahrzeugen an, um das Hausverbot durchzusetzen.

Dabei griff die Dame die Beamten allerdings mit einem in Betrieb befindlichen Wasserkocher an. Die Attacke der aggressiven Frau konnte jedoch abgewehrt werden.

Volles Risiko: Schwanen-Familie nimmt Weg über Bundesstraße
Polizeimeldungen Volles Risiko: Schwanen-Familie nimmt Weg über Bundesstraße

Darüber hinaus biss die Dame eine Polizistin und fügte ihr eine Verletzung am Oberarm zu. Diese musste anschließend im Krankenhaus behandelt werden. Für die 39-jährige Unruhestifterin ging es unter Polizeibegleitung in die psychiatrische Abteilung der Thüringen Kliniken.

Sie muss nun mit mehreren Strafanzeigen rechnen.

Titelfoto: Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: