63-Jähriger will nur etwas ausliefern, dann rast eine Person doppelt gegen seine Autotür

Oberwörresbach - Eine spektakuläre Unfallflucht mit einem zunächst unklaren Hintergrund hat am frühen Samstagmorgen die Polizei im Landkreis Birkenfeld (Rheinland-Pfalz) beschäftigt.

Im rheinland-pfälzischen Oberwörresbach kam es am Samstagmorgen zu einer kuriosen Unfallflucht. (Symbolbild)
Im rheinland-pfälzischen Oberwörresbach kam es am Samstagmorgen zu einer kuriosen Unfallflucht. (Symbolbild)  © Montage: Paul Zinken/dpa, Swen Pförtner/dpa

Wie die Polizei mitteilte, hatte ein 63-jähriger Mann in Oberwörresbach sein Auto während einer Auslieferung mit geöffneter Fahrertür am Straßenrand abgestellt. Daraufhin sei ein Auto mit Frankfurter Kennzeichen mit hoher Geschwindigkeit gegen die geöffnete Tür des Wagens geknallt und zunächst davongefahren.

Da es sich bei der Straße um eine Sackgasse handelt, wendete der Fahrer und fuhr erneut mit hoher Geschwindigkeit gegen die Tür, danach raste er in unbekannte Richtung davon.

An dem Fahrzeug des Unfallflüchtigen dürfte nach Polizeiangaben ein erheblicher Frontschaden entstanden sein.

Polizei erlebt Zucker-Schock und zieht verdächtigen Lkw aus dem Verkehr
Polizeimeldungen Polizei erlebt Zucker-Schock und zieht verdächtigen Lkw aus dem Verkehr

Warum der Fahrer gegen das Auto gefahren war, war zunächst unklar, die Ermittlungen dazu laufen nach Angaben einer Polizeisprecherin noch. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich jemand im Wagen schon vorher "in unlauterer Absicht" an dem Ort aufgehalten habe, hieß es in der Mitteilung.

Zeugen, die den Wagen gesehen oder in den frühen Morgenstunden verdächtige Personen in Oberwörresbach beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 067815610 bei der Polizei in Idar-Oberstein zu melden.

Titelfoto: Montage: Paul Zinken/dpa, Swen Pförtner/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: