Ausraster am Bahnhof: Mann geht mit rostigem Hammer auf Reisenden los

Düsseldorf - Am Düsseldorfer Hauptbahnhof ist ein 22-Jähriger mit einem Hammer auf einen 36-Jährigen losgegangen. Die Polizei nahm den Angreifer vorläufig fest.

Die Polizei stellte den Hammer sicher und nahm den 22-jährigen Angreifer vorläufig fest.
Die Polizei stellte den Hammer sicher und nahm den 22-jährigen Angreifer vorläufig fest.  © Polizei Düsseldorf

Wie ein Sprecher der Beamten schilderte, waren Bundespolizisten am frühen Montagmorgen gegen 4 Uhr an der Toilettenanlage des Bahnhofs auf eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern aufmerksam geworden.

Die Beamten gingen auf die beiden Kontrahenten zu, um den Streit zu schlichten, wobei der 22-Jährige einen Gegenstand in seiner Jackentasche verschwinden ließ.

"Der 36-jährige Franzose gab an, dass er soeben von dem 22-Jährigen mit einem Hammer angegriffen wurde", erklärte der Sprecher, woraufhin die Beamten den mutmaßlichen Angreifer durchsuchten. Dabei fanden sie rasch den besagten Hammer, der umgehend beschlagnahmt wurde.

Drei Personen schießen auf Autos und Geschäfte
Polizeimeldungen Drei Personen schießen auf Autos und Geschäfte

Beide Männer mussten die Ordnungshüter im Anschluss auf die Wache begleiten, wo Videoaufzeichnungen die Aussagen des 36-Jährigen bestätigten. Demnach hatte der Tatverdächtige mit dem Hammer ausgeholt und viermal versucht, seinen Kontrahenten am Kopf zu treffen! "Dieser schaffte es bei jedem Versuch, auszuweichen", so der Sprecher.

Der 36-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt und konnte nach einer Zeugenvernehmung wieder entlassen werden.

Gegen den 22-Jährigen sei ein Strafverfahren wegen des Versuchs der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet worden. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und am Folgetag (20. Dezember) einem Richter vorgeführt, wie es abschließend hieß.

Titelfoto: Bildmontage: Polizei Düsseldorf

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: