Auto steht lichterloh in Flammen: Polizei äußert düsteren Verdacht

Ratingen - Nachdem in Ratingen (Kreis Mettmann) ein Auto vollständig ausgebrannt ist, hat die Polizei Ermittlungen eingeleitet und sucht nach Zeugen.

Der Mazda war am Breitscheider Weg in Ratingen abgestellt worden.
Der Mazda war am Breitscheider Weg in Ratingen abgestellt worden.  © Polizei Mettmann

Laut einer Mitteilung waren Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei in der Nacht auf Mittwoch gegen 0 Uhr zum Breitscheider Weg alarmiert worden.

Demnach hatte ein weißer Mazda, der in Höhe der dortigen Autobahnunterführung geparkt worden war, in Vollbrand gestanden.

Obwohl die Feuerwehrkräfte umgehend mit den Löscharbeiten begannen, konnte nicht verhindern werden, dass das Fahrzeug vollständig ausbrannte.

Betrunkener sticht auf seine Lebensgefährtin ein
Polizeimeldungen Betrunkener sticht auf seine Lebensgefährtin ein

"Nach ersten Erkenntnissen geht die Polizei davon aus, dass der Brand vorsätzlich gelegt wurde und schätzt den entstandenen Schaden auf circa 10.000 Euro", schilderte ein Sprecher.

Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren ein und bitten Zeugen, sich unter der Rufnummer 02102/9981-6210 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Während der Löscharbeiten blieb der Breitscheider Weg vollständig gesperrt.

Titelfoto: Polizei Mettmann

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: