Betrunkener verteilt Kopfnüsse im Northeimer Krankenhaus

Northeim - Am frühen Sonntagmorgen sorgte ein betrunkener Patient im Northeimer Klinikum für Unruhe. Die Polizei musste einschreiten.

Die Polizei hatte es im Northeimer Krankenhaus mit einem betrunkenen Unruhestifter zu tun. (Symbolbild)
Die Polizei hatte es im Northeimer Krankenhaus mit einem betrunkenen Unruhestifter zu tun. (Symbolbild)  © 123rf/summertime72

In den Morgenstunden war ein stark alkoholisierter Mann ins Helios-Klinikum eingeliefert worden, gegen 6.45 Uhr kam es dann zum Angriff.

Der Patient packte einen Pfleger hart am Hals und würgte ihn. Schließlich versuchte der Unruhestifter, seinem Opfer wiederholt Kopfnüsse zu verpassen, was er jedoch abwenden konnte, das teilte die Polizei Northeim mit.

Schließlich wurden die Beamten verständigt. Die Einsatzkräfte nahmen den Störenfried mit aufs Revier, um weitere Angriffe im Krankenhaus zu vermeiden.

Betrunkener Ladendieb schlägt zu, dann kommt die Polizei!
Polizeimeldungen Betrunkener Ladendieb schlägt zu, dann kommt die Polizei!

Doch der Patient verhielt sich weiterhin äußerst aggressiv: Neben wilden Beschimpfungen versuchte er nun auch, bei den Polizisten Kopfnüsse zu verteilen.

Daraufhin wurde der Trunkenbold in eine Zelle gesperrt, wo er bis in die Mittagsstunden ausnüchtern durfte.

Gegen ihn wurden Strafverfahren wegen versuchter Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie wegen tätlichen Angriffs auf Vollzugsbeamte, Beleidigung und Bedrohung eingeleitet.

Titelfoto: 123rf/summertime72

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: