Blutige Attacke in Wuppertal: Opfer (34) schwebt mit Stichverletzungen in Lebensgefahr

Wuppertal – In Wuppertal-Elberfeld ist ein Streit blutig geendet. Ein Angreifer soll auf einen Kontrahenten (34) eingestochen und ihn lebensgefährlich verletzt haben.

Eine Mordkommission ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts in Wuppertal. (Symbolbild)
Eine Mordkommission ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts in Wuppertal. (Symbolbild)  © 123RF/bwylezich

Der 34-Jährige erlitt schwere Stichverletzungen und schwebte in Lebensgefahr, als Rettungskräfte ihn in Krankenhaus brachten, wie die Polizei am heutigen Donnerstag mitteilte.

Nach ersten Ermittlungen war es am Mittwoch, gegen 15.30 Uhr, auf der Schleswiger Straße zunächst zu einem verbalen Streit zwischen mehreren Personen gekommen.

Im weiteren Verlauf sei der 34-Jährige mit einem spitzen Gegenstand angegriffen worden. Die Tatverdächtigen ergriffen daraufhin die Flucht. Das Opfer habe selber den Notruf gewählt.

Fahrradfahrerin in Döbeln von Hund gebissen - Zeugen gesucht
Polizeimeldungen Fahrradfahrerin in Döbeln von Hund gebissen - Zeugen gesucht

Die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet, welche die Ermittlungen zu den bislang unklaren Hintergründen der Tat aufgenommen hat.

Zeugen des Vorfalls können sich unter der Rufnummer 0202 / 2840 bei den Beamten melden.

Titelfoto: 123RF/bwylezich

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: