Direkt nach Gerichtsurteil wieder betrunken hinterm Steuer!

Bautzen - Am Mittwoch verurteilte das Amtsgericht Bautzen einen 49-Jährigen wegen Trunkenheit am Steuer. Direkt im Anschluss wurde der Mann erneut erwischt.

Kurz nach der Gerichtsverhandlung ging der Verurteilte der Polizei erneut ins Netz. (Symbolbild)
Kurz nach der Gerichtsverhandlung ging der Verurteilte der Polizei erneut ins Netz. (Symbolbild)  © Norbert Neumann

"So schnell hat vermutlich noch keiner ein Urteil ignoriert", erklärte die Polizeidirektion Görlitz am Donnerstagnachmittag.

Der 49-jährige Deutsche wurde gegen 10.30 Uhr vom Amtsgericht zu einer Geldstrafe und einem neunmonatigen Entzug der Fahrerlaubnis verdonnert.

Als ein Polizeibeamter kurz nach der Gerichtsverhandlung das Gebäude verließ, staunte er wohl nicht schlecht, als er besagten Mann erneut hinterm Steuer eines Volvo auf der Taucherstraße erblickte.

Schwarzfahrer zeigt falsches Bahnticket vor: Dann erlebt Polizei eine Überraschung
Polizeimeldungen Schwarzfahrer zeigt falsches Bahnticket vor: Dann erlebt Polizei eine Überraschung

Sofort nahm der Polizist die Verfolgung auf und alarmierte seine Kollegen. Kurz darauf konnte der Mann mit 2,38 Promille an der Stieberstraße gestellt werden. Nun wartet auf den 49-Jährigen die nächste Anzeige.

Um zu verhindern, dass der Mann ein weiteres Mal die Justiz ignoriert, wurden zudem seine Fahrzeugschlüssel beschlagnahmt.

Titelfoto: Norbert Neumann

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: