Drei Elfjährige in Coswig bedroht: Kinder mit Fahrrad werden zur Zielscheibe!

Coswig - Gleich mehrere elfjährige Jungen wurden am vergangenen Dienstag und Mittwoch von einem bisher unbekannten Mann bedroht, als sie mit ihren Fahrrädern die Kötitzer Straße entlangfuhren.

Drei elfjährige Jungen werden ihre Fahrt durch die Kötitzer Straße in Coswig wohl so schnell nicht mehr vergessen. (Symbolbild)
Drei elfjährige Jungen werden ihre Fahrt durch die Kötitzer Straße in Coswig wohl so schnell nicht mehr vergessen. (Symbolbild)  © candy18/123RF

Was auch immer den unbekannten Beifahrer des grauen Toyota in den letzten Tagen geritten hat, neben den jungen Radlern anzuhalten und die elfjährigen Kinder zu bedrohen, es hat letztlich dazu geführt, dass die Polizei nun nach ihm Ausschau hält und ihre Präsenz in Coswig verstärkte.

Der erste Vorfall ereignete sich nach Angaben der Polizeidirektion Dresden am Dienstagnachmittag gegen 14 Uhr. Zwei elfjährige Jungen saßen auf ihren Fahrrädern und die Welt schien in Ordnung. Nicht jedoch für ebenjenen Beifahrer.

Der Fahrer des grauen Toyota hielt neben den Kindern an und aus der Beifahrertür trat ein mittelalter, blonder Mann heraus, der mit einer Spielzeugpistole bewaffnet den jungen Bikern mit schlimmen Worten drohte, ehe er sich zurück in die Karre seines Komplizen begab und verschwand.

Diese Lieferung verspätet sich! Diebe stehlen Dutzende Pakete aus Lkw
Polizeimeldungen Diese Lieferung verspätet sich! Diebe stehlen Dutzende Pakete aus Lkw

Nur einen Tag später ereignete sich gegen 14.20 Uhr ein ähnlich trauriges Schauspiel am selben Ort. Diesmal bekam ein einzelner elfjähriger Junge mit seinem Fahrrad den Zorn des Toyota-Beifahrers zu spüren.

Nächster Tag, selbe Uhrzeit - Was ist die Mission des aggressiven Beifahrers?

Der Beifahrer stieg aus dem grauen Toyota seines Komplizen und bedrohte unschuldige Kinder auf ihren Fahrrädern. (Symbolbild)
Der Beifahrer stieg aus dem grauen Toyota seines Komplizen und bedrohte unschuldige Kinder auf ihren Fahrrädern. (Symbolbild)  © neydt/123RF

Beim zweiten Vorfall am Mittwochnachmittag hatte der aggressive Beifahrer immerhin seine Spielzeugpistole daheim gelassen, was seine Tat jedoch nicht minder unnötig macht. Diesmal hielt der Fahrer des grauen Toyotas vor dem elfjährigen Fahrradfahrer an und zwang ihn dadurch anzuhalten.

Derselbe Beifahrer stieg aus dem Fahrzeug heraus und begann mit seiner Bedrohungs-Tirade gegenüber dem armen Jungen, der wahrscheinlich nicht wusste, wie ihm geschah. Anschließend stieg der Unbekannte zurück in den Wagen, der Fahrer fuhr los und weg waren sie.

Die Polizei ermittelt nun gegen den Unbekannten wegen der Bedrohung von Kindern.

Überhol-Streit auf Parkplatz eskaliert! Jugendlicher zückt Pistole und schießt
Polizeimeldungen Überhol-Streit auf Parkplatz eskaliert! Jugendlicher zückt Pistole und schießt

Die Polizei Dresden bittet auch Zeugen um Hilfe bei der Suche nach dem unbekannten Mann, zu dem aktuell nur wenige Informationen vorliegen. Demnach soll er zwischen 25 und 40 Jahre alt sein und blonde kurze Haare haben.

Unter folgender Rufnummer können sich Zeugen mit Hinweisen zu den Vorfällen, dem grauen Toyota oder dem gesuchten Mann melden: 03514832233.

Titelfoto: candy18/123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: