Einen Tag vor Ablauf seines Fahrtverbots: 19-Jähriger wegen vermeidbarem Fehler am Steuer erwischt

Weyarn - Ein 19 Jahre alter Autofahrer ist auf der A8 mit dem Handy in der Hand erwischt worden - genau einen Tag vor Ablauf seines Fahrverbots.

Laut Polizei war der 19-Jährige durch sein Handy stark abgelenkt. (Symbolbild)
Laut Polizei war der 19-Jährige durch sein Handy stark abgelenkt. (Symbolbild)  © stevanovicigor/123RF

Eine Streife sei am Mittwochvormittag bei Weyarn im oberbayerischen Landkreis Miesbach auf den 19-Jährigen aufmerksam geworden, teilte die Autobahnpolizei mit.

Der junge Mann sei durch sein Handy so abgelenkt gewesen, dass er das Polizeifahrzeug zunächst gar nicht bemerkt habe.

Bei der anschließenden Kontrolle wurde dann festgestellt, dass gegen den Fahrer ein einmonatiges Fahrverbot bestand, weil er vor kurzem über eine rote Ampel gefahren war.

Bundeswehrsoldat tötet vier Menschen, darunter ein Kind: Polizei findet mehr Munition
Polizeimeldungen Bundeswehrsoldat tötet vier Menschen, darunter ein Kind: Polizei findet mehr Munition

Das Verbot sollte noch bis Donnerstag gelten, der junge Mann hatte seinen Führerschein aber bereits mit der Post wiederbekommen mit der Auflage, ihn erst nach Ablauf der Frist zu nutzen.

Nun erwartet den 19-Jährigen eine Anzeige wegen Fahrens trotz Fahrverbots.

Titelfoto: stevanovicigor/123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: