Familie ohne Fahrschein: Vater, Mutter und Tochter (13) attackieren Zugbegleiterin

Hirschaid - Eine dreiköpfige Familie hat eine Zugbegleiterin im bayerischen Oberfranken angegriffen und verletzt.

Die Zugbegleiterin wurde durch den Angriff verletzt und konnte nicht mehr weiterarbeiten. (Symbolbild)
Die Zugbegleiterin wurde durch den Angriff verletzt und konnte nicht mehr weiterarbeiten. (Symbolbild)  © Sebastian Schug/dpa

Weil die Zugbegleiterin sie in einem Regionalzug auf dem Weg nach Nürnberg ermahnt hatte, beim nächsten Mal Fahrscheine zu lösen, ging die Familie auf sie los.

Der 34 Jahre alte Vater würgte die Frau, die Mutter zog sie an den Haaren und die 13 Jahre alte Tochter nahm ihr das Handy weg, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Die Frau konnte wegen ihrer Verletzungen nach der Attacke am Montag gegen 4.50 Uhr nicht weiterarbeiten.

Nancy Faeser: "Wie konnte es sein, dass ein solcher Täter noch hier im Land war"
Polizeimeldungen Nancy Faeser: "Wie konnte es sein, dass ein solcher Täter noch hier im Land war"

Polizisten nahmen die Familie in der Nähe des Bahnhofs in Hirschaid im Landkreis Bamberg fest.

Gegen die Familie wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung ermittelt.

Titelfoto: Sebastian Schug/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: