Feine Koks-Nase: Zollhund "Bali" entdeckt Ware im Wert von 2,5 Millionen Euro

Emmerich - Zollhund Bali hat bei einer Routinekontrolle am Niederrhein Drogen im Wert von rund 2,5 Millionen Euro entdeckt.

Zollhund "Bali" bewies auf der A3 bei Emmerich an der deutsch-niederländischen Grenze sein feines Gespür für Drogen.
Zollhund "Bali" bewies auf der A3 bei Emmerich an der deutsch-niederländischen Grenze sein feines Gespür für Drogen.  © ---/Hauptzollamt Duisburg/dpa

Die Zöllner hatten auf der A3 bei Emmerich ein Auto kontrolliert, das aus den Niederlanden einreiste. Ein Drogen-Schnelltest bei dem 40-jährigen Fahrer sei positiv ausgefallen, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Dann kam Spürnase "Bali" zum Einsatz. An der Rückbank schlug der Zollhund an. Tatsächlich fanden die Ermittler dort einen versteckten Hohlraum, in dem 30 Pakete mit Kokain lagen.

"Die Menge von über 30 Kilogramm Rauschgift ist enorm", sagte die Leiterin des Hauptzollamts Duisburg, Stephanie Imhof.

Explosion in Bankfiliale: Täter sprengen Geldautomaten und flüchten mit Beute
Polizeimeldungen Explosion in Bankfiliale: Täter sprengen Geldautomaten und flüchten mit Beute

"Das Rauschgift hätte auf dem Schwarzmarkt einen Erlös von rund 2,5 Millionen Euro erzielen können." Der 40-Jährige sitzt nach der Kontrolle, die bereits am 3. Mai stattfand, in Untersuchungshaft.

Zollhund "Bali" sucht an der deutsch-niederländischen Grenze täglich nach illegal eingeführten Drogen und Waffen.

Titelfoto: ---/Hauptzollamt Duisburg/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: