Video sorgt für Empörung: Frau bittet um Hilfe und wird aus der S-Bahn gestoßen

Berlin - Ein Video in den sozialen Netzwerken sorgt für Empörung. Ein Mann attackiert in einer fast menschenleeren Berliner S-Bahn eine Frau. Mehrfach bittet diese andere Fahrgäste um Hilfe, bis sie schließlich aus der S75 geschubst wird.

In einer S-Bahn ist das Video entstanden. (Symbolbild)
In einer S-Bahn ist das Video entstanden. (Symbolbild)  © Fabian Sommer/dpa

Was genau den Streit ausgelöst hatte, ist unklar. Aggressiv steht der Mann vor der Frau, während sie kniend am Boden sitzt und sich mehrfach vor ihren Hund stellt.

Mehrmals schreit der Mann "Ruft die Polizei" und brüllt die Frau weiter an: "Komm zu mir". Die Attackierte versucht mehrmals dem Mann aus dem Weg zu gehen und bittet die wenig anderen Fahrgäste um Hilfe: "Können Sie mir bitte helfen."

Tatsächlich schreitet ein Passant ein und versucht den Mann zu beruhigen, was jedoch misslingt. Stattdessen wird auch er bedroht: "Du Bastard!"

Als die Frau schließlich an der nächsten Haltestelle aussteigen will, stößt der Angreifer sie auf den Bahnsteig. Es kommt daraufhin zu einem Gerangel. Erneut bittet sie um Hilfe: "Können Sie mir bitte helfen, bitte. Ich werd‘ verprügelt, bitte."

Während sich Zeugen um die Frau kümmern, verlässt er schließlich über die Treppe den Bahnhof. 

Schnell sorgte das Video im Netz für Aufmerksamkeit. Allein auf Facebook wurde die Szene über 135.000 (Stand Mittwochmorgen) geteilt. Vor allem, dass keiner wirklich Zivilcourage gezeigt hatte, empörte die User.

Allerdings ist auch die Polizei auf das Video aufmerksam geworden. Inzwischen konnte der Täter durch Zeugenhinweise identifiziert werden. Tatverdächtig ist ein 22-Jähriger, wie die Polizei am Dienstagabend mitteilte. Der Mann muss sich nun wegen Körperverletzung verantworten.

Titelfoto: Fabian Sommer/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0